120 Länderspiele für England : Ganz Wembley erhebt sich: Emotionaler Abschied von Wayne Rooney

Gänsehautmoment: Zum letzten Mal in seiner Karriere betritt Wayne Rooney im Trikot der Three Lions den Rasen.
Gänsehautmoment: Zum letzten Mal in seiner Karriere betritt Wayne Rooney im Trikot der Three Lions den Rasen.

Beim 3:0-Testspielsieg Englands gegen die USA wurde Wayne Rooney eingewechselt – ein Gänsehautmoment.

Avatar_shz von
16. November 2018, 08:35 Uhr

London | Im Abschiedsspiel von Rekordtorschütze Wayne Rooney hat Englands Fußball-Nationalmannnschaft einen 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen die US-Auswahl gefeiert. Jesse Lingard von Manchester United (26. Minute), der Liverpooler Trent Alexander-Arnold (27.) und Callum Wilson (77.) trafen am Donnerstagabend im Londoner Wembleystadion für die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate. Rooney wurde in der 58. Minute für den Torschützen Lingard eingewechselt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

14 Monate nach seinem Rücktritt von den Three Lions war das Kurz-Comeback von Rooney in seiner Heimat nicht unumstritten. Doch der 120. Einsatz war nun definitiv der letzte für den 33-Jährigen, der inzwischen in der US-amerikanischen Major League Soccer für DC United kickt. In der 58. Minute wurde der 53-fache Torschütze eingewechselt. Gänsehautmoment: Alle Zuschauer im Wembley erhoben sich in diesem Moment. Standing Ovations für einen Nationalspieler, der mehr als ein Jahrzehnt den englischen Fußball geprägt hat.

Der frühere Nationaltorhüter Peter Shilton bleibt mit 125 England-Spielen der Rekord-Nationalspieler vor Rooney. Bei den Gästen bestritt Christian Pulisic von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund sein 22. Länderspiel im US-Trikot.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker