Gegen Spanien : Frauenfußball-WM: So sehen Sie das Deutschland-Spiel heute live

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zählt zum erweiterten Favoritenkreis bei der WM in Frankreich.
Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zählt zum erweiterten Favoritenkreis bei der WM in Frankreich.

Hier erfahren Sie, wo Sie heute das WM-Spiel des DFB-Teams gegen Spanien live verfolgen können.

Avatar_shz von
12. Juni 2019, 17:00 Uhr

Paris | Es ist eines der Sport-Highlights in diesem Sommer: Die achte Frauenfußball-Weltmeisterschaft, die vom 7. Juni bis zum 7. Juli in Frankreich stattfindet. 24 Mannschaften sind dabei und bestreiten in sechs Vierergruppen die Vorrunde, ehe es im K.o.-System ab dem Achtelfinale weitergeht. Gespielt wird in neun Städten: Lyon, Nizza, Paris, Montpellier, Valenciennes, Rennes, Reims, Le Havre und Grenoble.

Einer der Mitfavoriten auf den Titel ist neben den USA, Japan, den Niederlanden, Brasilien und Frankreich auch die deutsche Nationalmannschaft. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft in Gruppe B auf China, Spanien und Südafrika.

So sehen Sie die Deutschland-Spiele bei der WM live im TV und im Livestream

Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet bei der Frauen-WM ihre drei Vorrundenspiele innerhalb von neun Tagen: Den Auftakt machte das Spiel gegen China in Rennes am Samstag, 8. Juni (1:0). In der Nähe der bretonischen Stadt hat das DFB-Team außerdem sein WM-Lager aufgeschlagen. Das zweite Spiel folgt am Mittwoch, 12. Juni um 18 Uhr in Valenciennes gegen Spanien. Zum Abschluss der Vorrunde folgt am Montag, 17. Juni um 18 Uhr die Partie gegen Südafrika in Montpellier.

Die gute Nachricht für alle Fußball-Fans: ARD und ZDF zeigen alle Spiele der Frauenfußball-WM in Frankreich live. Entweder im Hauptprogramm Das Erste oder im ZDF, oder eben auf den Webseiten sportschau.de und ZDFsport.de als Livestream.

Das zweite Gruppenspiel der DFB-Auswahl gegen Spanien heute um 18 Uhr ist im ZDF zu sehen, die ARD überträgt dann wieder die Partie gegen Südafrika am Montag, den 17. Juni (18 Uhr).

Sollte sich Deutschland einen der beiden ersten Gruppenplätze sichern oder als einer der vier besten Gruppendritten in die K.o.-Runde einziehen, liefe ein Achtel- und Halbfinale mit deutscher Beteiligung im ZDF, das Viertelfinale sowie das Endspiel – unabhängig ob sich Deutschland dafür qualifiziert oder nicht – in der ARD.

Frauenfußball-WM auf im Livestream auf DAZN

Der aufstrebende Streaminanbieter DAZN, der in der abgelaufenen Saison erstmals die Champions League der Herren übertragen hat, zeigt auch Spiele der Frauenfußball-WM live. Insgesamt hat sich der Sender aus Unterföhring die Rechte für die Übertragung von 26 Spielen gesichert. Das heißt: DAZN überträgt pro Spieltag während der Gruppenphase und des Achtelfinales jeweils ein Spiel live. Ab dem Viertelfinale zeigt DAZN dann alle Begegnungen live.

Frauenfußball-WM: Diese Kommentatoren und Moderatoren sind im Einsatz

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben jeweils mehrköpfige Teams nach Frankreich geschickt, Das Erste hat Moderator Claus Lufen im Einsatz, an seiner Seite analysiert Ex-Nationalspielerin Nia Künzer die Spiele. Als Fieldreporterin im Einsatz ist Valeska Homburg. Kommentiert werden die Spiele von Stephanie Bacyk, Julia Metzner, Florian Naß und Bernd Schmelzer. Die Livestream-Reportagen übernehmen Florian Eckl und Jan Neumann.

Neben Moderator Sven Voss und Kommentatorin Claudia Neumann setzt sich das ZDF-Team aus Norbert Galeske und Béla Réthy (Kommentatoren) zusammen. Gari Paubandt, Martin Schneider, Michael Krämer und Heiko Klasen sind weitere Kommentatoren beim ZDF-Livestreaming im Einsatz. Informationen, Interviews und Stimmungsberichte aus dem Umfeld des DFB-Trosses liefern Katrin Müller-Hohenstein, Annika Zimmermann und Martin Wolff.

DAZN begleitet die deutsche Nationalmannschaft ebenfalls mit einem Team vor Ort, als Kommentatoren kommen bekannte Stimmen wie Chef-Kommentator Jan Platte oder auch Guido Hüsgen zum Einsatz. Auch Lukas Schönmüller, Mario Rieker und Flo Hauser kommentieren die Spiele. Als Experten hat sich DAZN Bayern-Spielerin Nicole Rolser und Tabea Kemme vom FC Arsenal geangelt. Die beiden Damen kommen in einzelnen Spielen als Co-Kommentatorinnen zum Einsatz.

Die Deutschland-Spiele in der Übersicht

12. Juni (Mittwoch): Deutschland gegen Spanien um 18 Uhr – live im ZDF

17. Juni (Montag): Deutschland gegen Südafrika um 18 Uhr – live im Ersten



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen