Ligue 1 : Frankreich schmiedet Aktionsplan gegen Fangewalt in Stadien

Avatar_shz von 23. November 2021, 18:05 Uhr

shz+ Logo
Marseilles Dimitri Payet (M) verlässt verletzt das Spielfeld, nachdem er von einer vollen Wasserflasche getroffen wurde.
Marseilles Dimitri Payet (M) verlässt verletzt das Spielfeld, nachdem er von einer vollen Wasserflasche getroffen wurde.

Die französische Regierung möchte zusammen mit den Fußballverbänden kurzfristig einen Aktionsplan erarbeiten, um Fangewalt aus den Fußballstadien zu verbannen.

Paris | Es gehe darum, die Sicherheit der ganz überwiegend friedlichen Zuschauer, der Spieler sowie der Schiedsrichter zu gewährleisten, sagte Innenminister Gérald Darmanin in Paris im Anschluss an ein Krisentreffen. Damit der Stadionbesuch ein freudiges Ereignis für die große Zahl der Fußballfreunde auch im Kreis der Familie bleibe, müsse die Minderheit hera...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert