Spanischer Verband : FC Barcelona muss wegen Griezmann-Wechsel nur 300 Euro zahlen

Avatar_shz von 26. September 2019, 19:02 Uhr

shz+ Logo
Die Vorstellung von Antoine Griezmann im Sommer: Barca-President Josep Maria Bartomeu (rechts) kommt billig davon.
Die Vorstellung von Antoine Griezmann im Sommer: Barca-President Josep Maria Bartomeu (rechts) kommt billig davon.

Barcelona kommt im Streit um Antoine Griezmann mit einer im Profigeschäft lachhaft erscheinenden Summe davon.

Barcelona | Da reicht dem FC Barcelona locker die Portokasse: Im Streit um den Transfer von Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann von Atlético Madrid zum LaLiga-Meister hat der spanische Verband RFEF den katalanischen Club zur Zahlung einer Geldstrafe von nur 300 Euro verurteilt. Der FC Barcelona habe "einen leichten Verstoß" begangen, weil er Atlético seinerzeit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen