Nach Angriff auf Taxifahrer : Ohne Bewährung: Ex-Wolfsburger Nicklas Bendtner muss ins Gefängnis

Der Ex-Wolfsburger Nicklas Bendtner (r) kommt mit seinem Anwalt aus dem Kopenhagener Gerichtsgebäude.
Der Ex-Wolfsburger Nicklas Bendtner (r) kommt mit seinem Anwalt aus dem Kopenhagener Gerichtsgebäude.

Der ehemalige Wolfsburger Nicklas Bendtner muss nach einer Auseinandersetzung mit einem Taxifahrer ins Gefängnis.

Avatar_shz von
02. November 2018, 16:55 Uhr

Kopenhagen | Der ehemalige Wolfsburger Fußball-Profi Nicklas Bendtner ist am Freitag zu einer 50-tägigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht in Kopenhagen sah es als erwiesen an, dass der 30 Jahre alte Däne einen Taxifahrer während eines Streits am 9. September so hart schlug und trat, dass dieser unter anderem einen Kieferbruch erlitt. Die Schwere der Verletzung sei auch ein Grund, warum die Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt wurde, teilte das Gericht mit.

Für den VfL Wolfsburg erzielte er in 47 Spielen neun Tore. Foto: picture alliance / dpa
picture alliance / dpa
Für den VfL Wolfsburg erzielte er in 47 Spielen neun Tore. Foto: picture alliance / dpa

Bendtners Anwalt erklärte, sein Mandant wolle das Urteil anfechten. "Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es sich so weiterentwickeln würde, und natürlich bin ich sehr traurig, dass das Ergebnis genauso unglücklich geworden ist. Für die Rosenborg-Fans und das Publikum bedauere ich, dass dies geschehen ist. Es tut mir von ganzem Herzen leid, dass wir heute hier stehen", erklärte Bendtner in Kopenhagen.

Nicklas Bendtner war von 2014 bis 2016 beim VfL Wolfsburg unter Vertrag. Für die Wölfe erzielte in 47 Spielen immerhin neun Tore. Sein aktueller Klub Rosenborg Trondheim aus Norwegen distanzierte sich am Freitag von den Vorfällen. Personelle Konsequenzen soll es aber keine geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen