Nach Pleite gegen Bayern : Dortmunder Reus wütend auf Referee: „Bei Bayern wäre es gepfiffen worden“

Avatar_shz von 07. März 2021, 08:26 Uhr

shz+ Logo
Marco Reus (r) ärgerte sich nach der Niederlage gegen Bayern München über die Schiedsrichterleistung.
Marco Reus (r) ärgerte sich nach der Niederlage gegen Bayern München über die Schiedsrichterleistung.

Dortmunds Kapitän Marco Reus unterstellt Schiedsrichter Fritz, das dieser nicht objektiv gepfiffen habe.

München | Mit heftiger Schiedsrichter-Schelte hat Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus nach dem 2:4 im Topspiel beim FC Bayern für Wirbel gesorgt. Der Fußball-Nationalspieler unterstellte Referee Marco Fritz wegen eines unterbliebenen Einschreitens vor dem 2:3, die Münchner bevorteilt zu haben. "Ich sage ihnen ganz ehrlich: Wenn dieses Foul bei Bayern gewesen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen