Vorfall beim Spiel gegen Darmstadt : Schlimmer Unfall nach Zweitliga-Spiel: Dresden-Fan in kritischem Zustand

shz+ Logo
Nachdem sich ein Fan von SG Dynamo Dresden durch ein Sturz schwer verletzt hat, ist der Rettungshubschrauber im Merck-Stadion am Boellenfalltor gelandet.
Nachdem sich ein Fan von SG Dynamo Dresden durch ein Sturz schwer verletzt hat, ist der Rettungshubschrauber im Merck-Stadion am Boellenfalltor gelandet.

Der Fan war beim Zweitliga-Spiel Darmstadt gegen Dresden unerlaubt auf eine Mauer im Stadion geklettert.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
24. August 2019, 16:47 Uhr

Darmstadt | Es habe Warnungen gegeben und sogar Stadiondurchsagen, trotzdem waren einige Fans von Dynamo Dresden beim Zweitliga-Spiel in Darmstadt auf eine Mauer geklettert. Ein Mann stürzte in die Tiefe und verletz...

rdmattaDs | Es ebha eWarungnn gngeebe nud sogra chnagtdroeuS,ndias temzdrot waern eiegni aFsn nvo noDmay sndeerD meib itew-SieaiZlgpl ni traaDmstd fau niee areuM teeretgl.tk niE anMn tsetüzr ni ide eefiT nud etveterzl cish ieabd sew.rch ohNc rmeim dfietbne re ihcs in eshmktirci duntZa.s sDa teentil die seHsne am maaStgs mt.i erD 63 arhJe alet naMn wra chan mde fifbpAf dre ePaitr ():00 ma nFidgearbaet ovn menei unrd rdei etrMe hoenh arruospeuMvrng tgrütezs dun ssmetu itm eienm Rutragrhseenubcshutb in neei iknliK lgefgoen nered.w

eWi gienei eednra seGnatsfä sei red Mnan ndrehäw dse ipseSl uwlneebterrasiue fau ned gonprrsuV ettlgkerte dnu "ehtat iesden ztrot rcrfeahehm nhnpasArec hrcdu tefhtSäshekireirc iewso raotnschiunDeg-adS nhcti e,"lasenrsv itelte red Veneir tm.i

Dnka na ied tlefhErser

soyanDm aiucnkrhenmäfs fcshfhsäGretüer cleMiha nrBo r,kelräet edi govnEersturrsg nud red Etznisa sde teuhRgeucbtnsarbhsrsu ätneht es otingdnew hmtaecg, asds edr cbsäektlGo esrt cnha cssAhsulb allre mnnehaaßM eföntefg ewnerd etno.kn nsrUe" anDk ltgi uhca edn tasee,gGbrn med t,ernSsetdihcesihi llaen Enäatsztknerfi nud vro mleal nde rhfeelrt,Es"n sagte onBr. Auch die olPzeii lbeot asd heartneVl erd snaF hnac dme a.nlUlf

Die rrTaeni derebi Mncfnsentaha eitengz hcsi chan rde Pteiar rtnobeeff nvo end nenhceehssGs,i bsoene eid erSlpei nud eid debine erineeV. rWi" hünswenc med aFn onv nereHz, dsas er shic itlshcmgö rashc fau dme Weg erd eungrsBse ,bdefe"itn edwru nBor ni einer Viuilnsieetrmgten tiz.rtie

tdniSoa bideefnt hcis im buaUm

ieD ntrbeiAe am ätcbloGeks ufa der hics mi Bau chlnniieedbf eGandenergeg sed rkstMiSdnec-ao ma tllrlnBoaeflö awner tser ni der heWco rvo edm ipleS snhgosbcesale no.rdew Am iatrgFe erduw rde lkocB stlrmesa üfr Fnas teng.fföe uZvor esi red eenu cirBeeh nvo dne sgtniznädeu heöndeBr mti lBick uaf edi ihSceretih amnneeombg oe,nwrd eteitl tDtadrams 98 mt.i

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen