DFB-Machtkampf tobt weiter : „Da muss ausgemistet werden“: Präsident Keller und Vize Koch lehnen Rücktritt ab

Avatar_shz von 09. Mai 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Sind sich nicht mehr grün: DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch (l) und DFB-Präsident Fritz Keller. Persönliche Konsequenzen wollen beide jedoch nicht ziehen.
Sind sich nicht mehr grün: DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch (l) und DFB-Präsident Fritz Keller. Persönliche Konsequenzen wollen beide jedoch nicht ziehen.

Der DFB kommt nicht zur Ruhe, denn die Führungsfiguren wollen den Weg für den Umbruch an der Spitze nicht freimachen.

Frankfurt am Main | Die immer lauter werdenden Rufe nach einer Auswechslung der kompletten Führungsriege des Deutschen Fußball-Bundes prallen an Präsident Fritz Keller und Vizepräsident Rainer Koch vorerst weiter ab. Der wegen eines unsäglichen Nazi-Vergleichs schwer unter Druck geratene DFB-Boss will seinen Posten ebenso wenig räumen wie sein Stellvertreter Koch, den Ke...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen