Nach Gedenken an Rechtsextremisten : Chemnitz-Profis distanzieren sich in offenem Brief von Rassismus

Avatar_shz von 22. März 2019, 11:11 Uhr

shz+ Logo
Bundesweit hat die Trauer um einen Rechtsextremisten der Chemnitzer Fan-Szene für Entsetzen gesorgt.
Bundesweit hat die Trauer um einen Rechtsextremisten der Chemnitzer Fan-Szene für Entsetzen gesorgt.

Nach dem Skandal, als Chemnitz-Fans im Stadion um einen Rechtsextremisten trauerten, äußern sich nun die Spieler.

Chemnitz | Die Regionalliga-Fußballer des Chemnitzer FC haben die Bewohner der westsächsischen Stadt dazu aufgefordert, im Heimspiel am Samstag gegen Budissa Bautzen (13.30 Uhr) zu zeigen, "wie lebenswert und bunt diese Stadt ist". In einem offenen Brief schreibt der Mannschaftsrat um Kapitän Dennis Grote: "Es ist Zeit, Farbe zu bekennen und zu zeigen, dass Chem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen