Umstrittene Verpflichtung : Brasilianischer Fußball-Drittligist holt wegen Mordes verurteilten Keeper

shz+ Logo
Torwart Bruno Fernandes de Souza soll einen Auftragskiller beauftragt haben.
Torwart Bruno Fernandes de Souza soll einen Auftragskiller beauftragt haben.

Auf der Suche nach einem Torwart ist der brasilianische Drittligist Poços de Caldas FC im Gefängnis fündig geworden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. August 2019, 16:15 Uhr

Poços de Caldas | Der brasilianische Drittligist Poços de Caldas FC will den wegen Mordes an seiner Ex-Geliebten verurteilten Torhüter Bruno Fernandes verpflichten. Der 34-Jährige solle in den kommenden T...

Pçsoo ed adlsaC | rDe ceiariahlnbssi risligtittD çPoos de sCdala CF lilw ned enwge osedMr na inrees -EexbiGnteel leenrrtiteuv trürThoe uoBrn sdrnneeaF pert.nhevclif Dre gih-äJr34e oells in den nmmeedokn nTgea neesni regrtaV inruenzehecnt und ioliflfez rgsetotellv rn,eedw atges der tidrenVäsrpeesni oPaul sréaC da Savli ma naeitDgs (t)sztreiO mde theraiacptoclnhNr obroe.tples""oG Zähnusct aruehcb red eSirepl arslilgden enie euengnhiGgm der öhubtid,zJrnsee um itm mde uClb im dautBnstsea iMsan sarGei taireniren zu kn.nneö

eeciLh an deHun vettetürrf

oBrnu wra 2009 als natäipK itm aFmloneg Roi ed aeirJon nacsieriirslhba Msterie wroendeg dnu talg asl Kddnaiat ürf ide af.aanmnNtslthioanc eiDeztr üvßbrte er lardglsine ieen isfsaerhFreiett von büer 20 Jhan,er ielw er isene ehefrrü elibeetG tenöt und na Hnedu ererüttnfv ßeil. oMitv für dne oMrd soll esnwege n,ise sasd nesei eiFundrn iEzal dioamSu roztt erisebt tfoelrrge euTnrnng ien emagesmnise Kdni thnci ereigtbenab heatt nud rzu Wlte cbert.ah nA rde aTt nearw hacu nurosB Eaefruh nud ieenig Bknetaen iittgelbe.

neseL eSi ucah: sDeiem FrbtßauSlla- aetdkrvn cMoar suRe isenen onnmarVe

0712 kam roBnu udcrh ieen egüugVfnr niees dBseeghnsctriu efri und ltiesep evrodgnrbüehe eibm vZiiwetleagenir ubCl aoB prEote.s Säprte dwure die thusidgncEen siagldreln srietkas dun re ussetm rewide ni .aHtf Im liuJ ßllhcieishc amk Bnuor in dne lhfabfneoen ugllz.Vo

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen