Schnelles Ende für "Vermissten-Aktion" : Aufregung um DFB-Kampagne – Verband und Spielerinnen entschuldigen sich

Avatar_shz von 09. August 2019, 16:10 Uhr

shz+ Logo
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kam jüngst bei der Frauen-WM gegen Schweden am 29. Juli zusammen.
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kam jüngst bei der Frauen-WM gegen Schweden am 29. Juli zusammen.

Es dauerte nicht lange, und der DFB sowie die Nationalspielerinnen löschte die umstrittenen Bilder.

Frankfurt | Wegen einer völlig missglückten Werbekampagne im Stil einer Vermisstenanzeige ist der DFB kurz vor Saisonbeginn in der Frauen-Bundesliga heftig in die Kritik geraten. Nationalmannschafts-Spielführerin Alexandra Popp und der Deutsche Fußball-Bund baten am Freitag wenige Stunden nach der Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken um Entschuldigung. Der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen