08 wendet das Blatt

Avatar_shz von
07. November 2011, 09:05 Uhr

So unangenehm, wie das Spiel für Wesselburen zu Ende ging, hatte es bereits begonnen. Kalt erwischt wurden die stark ersatzgeschwächten Platzherren schon nach zehn Minuten durch Nino Baumert, der einen Querpass verwandelte. Bis zum Seitenwechsel schien sich für Blau-Weiß die Wende anzubahnen. Michael Schwalm (per Kopfball) und Andreas Schulze mit einem Strafstoßtor nach Foul an Dennis von Bastian-Brzezinski ließen Hoffnungen aufkommen. "Doch ab der 53. Minute nahm sich die Mannschaft eine Auszeit. 08 marschierte durch unsere Viererkette. Vier Tore in so kurzer Zeit waren zu viel", beschrieb Trainer Thomas Mohr das weitere Geschehen. Ohne große Gegenwehr brach seine Truppe ein. Bis zur 62. Minute machte 08 aus dem 2:1 ein 2:5. Mohr: "Mir fehlten insgesamt sechs Spieler. Die Ausfälle von Nehmer, Platzbecker, Klug, Peterson, Dethlefs und Röhe sind nicht zu kompensieren."

Wesselburen: Dannenberg - Schacht, Löbkens, Schulz, Schwalm, Gehrts, Schuldt (84. Umlandt), Schulze (50. Tilch), Lemcke, von Bastian-Brzezinski, Zimmermann.

Flensburg 08 II: Müller - Jansen, Jannsen, Wölffel, Baumert, Galinger (75. Adan), Sekowski (65. Eckert), Will, Oehmann, Blank, Kuci (53. Hansen).

SR: Wallmeier (Hattstedt).

Zuschauer: 50.

Tore: 0:1 Baumert (10.), 1:1 Schwalm (28.), 2:1 Schulze (43., Foulelfmeter), 2:2 Galinger (53.), 2:3 Galinger (56.), 2:4 Sekowski (60.), 2:5 Baumert (62.), 3:5 Lemcke (80.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker