Vakanter HSV-Trainerposten : Bruno Labbadia will schonmal nicht

shz+ Logo
Bruno Labbadia war zuletzt Trainer des VfL Wolfsburg.

Bruno Labbadia war zuletzt Trainer des VfL Wolfsburg.

Labbadia gehörte zu den Wunschkandidaten des Zweitligisten, der gerade einen neuen Coach sucht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
26. Mai 2019, 14:29 Uhr

Hamburg | Bruno Labbadia hat am Trainerposten beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV kein Interesse. „Ausschließen kann man nie etwas, aber das ist für mich kein Thema zum jetzigen Zeitpunkt. Ich möchte für mich e...

armbugH | ounrB baadbiaL tha ma erseTnptraino mebi lgsZetiawFiu-telibnlß rmbueHagr SV eikn .enesstreI eßnlhAe„suics knna nam eni a,eswt reba dsa sti üfr chim nkei hameT uzm intejezg ktuetZni.p Ich hmetöc ürf hicm nie esune Kaltpie u,sf“chganlae esgta rde ecndedihes Trniear dse LfV ogbsrufWl ma dgaaeSmbntsa ni edr .DAR

Ich mthceö üfr mich ehcipsnröl ein snuee etaKipl ucegalnfhs.a hcI msus ficahne ads Gfhüel hn,eba dass hci oltta sutL adafur .bah e

Diees tltles sich ebi mhi in optcun SVH tneifsohihlccf chtin i.ne

iiSlhlcehcß wra rde in mabgrHu ndbleee llhßFeubaerlr rbeties iewlamz irearTn sed VHS. ena„oMtnm geeh hci ovdan usa, assd es ins Adausnl ,“ethg etrvire erd 53 rJaeh eatl hcCa.o thic„elVeli ahcme ich cahu eni Jhra usaeP nud egießne sad eeb.“nL

iDe erguambrH seunhc ahnc rde eTnnngru ovn Henans Wolf nneie neuen oChca. ab,dLaabi rde edi rrgmbeaHu 1025 ni dre teRoleiagn vor dem Agtsieb reeett,t egöhrte zu ned dnnscedtWknihuaa esd wngte.eitsiiZl

eDirtze fnluae äcpesGher mti mde bie soruaisB ödenlnhghccaaMb secdninhede aTerrni Dtieer Hni.geck

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen