zur Navigation springen

Test in Wolfratshausen : Bayern schwitzen und siegen - Rummenigge fordert Müller

vom

Karl-Heinz Rummenigge setzt auf eine stärkere Saison von Weltmeister Müller. Der Bayern-Star selbst freut sich zum Vorbereitungsstart schon auf die Saison, ist gleich beim ersten Spielchen Torschütze. Neuer-Vertreter Starke hat schon den Koffer gepackt.

Wolfratshausen (dpa) - Thomas Müller hatte beste Laune. Einen Erkenntnisgewinn brachte der Freundschaftskick des FC Bayern beim BCF Wolfratshausen natürlich nicht, aber Müller & Co. freuten sich, «auf Temperatur» zu kommen.

«Das passt super in die erste Trainingswoche rein», erklärte Müller, der neben Mats Hummels und Kingsley Coman zu den Stars des Fußball-Rekordmeisters von Trainer Carlo Ancelotti zählte. Noch ist nur ein Bayern-Rumpfteam in der Vorbereitung, in der Franck Ribéry und Juan Bernat zuletzt individuell trainierten. Weltmeister Jérôme Boateng durfte auf dem Weg zum Comeback erstmals wieder ins Mannschaftstraining hineinschnuppern, viel weiter ist da schon der ebenfalls zum Ende der vergangenen Saison verletzte Javi Martínez. Die verletzten Torhüter Manuel Neuer, Sven Ulreich und Christian Früchtl sind dagegen noch nicht zurück.

«Bisher liege ich voll im Plan. Mein Ziel ist es, bis zum Saisonstart gegen Bayer Leverkusen wieder fit zu sein. Dafür werde ich jeden Tag hart arbeiten», sagte Neuer. Auf die Asien-Reise vom 16. Juli an verzichtet er, ebenso wie die Confed-Cup-Akteure und U21-Europameister Serge Gnabry.

«Ich hätte schon gedacht, dass die Reha-Phase der Jungs ein bisschen schneller geht. Aber ich habe gesagt, ich stehe zur Verfügung: Hier bin ich», sagte Routinier Tom Starke, der seine Karriere nach der vergangenen Saison eigentlich beendet hatte. Der 36-Jährige wird künftig als Koordinator der Torwarttrainer im neuen Bayern-Campus arbeiten, aber vorher auch noch die Asien-Reise des Clubs mitmachen. «Die Koffer sind gepackt», sagte Starke mit Blick auf die Tour der Münchner nach China und Singapur bis zum 28. Juli.

Starke sieht den seit April verletzten Welttorhüter Neuer auf einem «guten Weg». «Dass es jetzt schon so lange dauert, daran sieht man, dass es nicht so ganz harmlos war», sagte Starke über den Kollegen, der auch bei seiner Hochzeit Anfang Juni wegen des operierten Fußbruchs an Krücken unterwegs war. «Ich denke, der Saisonstart ist in keiner Weise in Gefahr», sagte Starke. Am 18. August eröffnen die Münchner die Saison gegen Bayer Leverkusen.

Vorher absolvieren die Münchner ein strammes Programm, in dem am Sonntag in Herzogenaurach gegen Erlangen das nächste von insgesamt zehn Vorbereitungsspielen ansteht. Dazu kämpfen die Bayern am 5. August bei Borussia Dortmund um den Supercup, am 12. August geht es im DFB-Pokal nach Chemnitz.

Müller durfte sich gleich mal über ein Testspieltörchen beim 4:1 gegen den Bayernligisten freuen. Die Saisonziele umriss er in der Abendsonne wie jedes Jahr. «Das Maximale rausholen, gut spielen, Spaß haben - und am Ende hoffentlich erfolgreich sein», sagte Müller. Die Bayern-Bosse erwarten mehr als in der vergangenen Spielzeit. «Er wird eine stärkere Saison hinlegen müssen», sagte Karl-Heinz Rummenigge im «Münchner Merkur». «Die Konkurrenz auch auf seinen Positionen ist stark. Ich wünsche ihm eine starke Saison und viele Tore.»

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2017 | 15:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert