Katar-Disput mit Rettig Wutanruf im „Doppelpass“: Uli Hoeneß erklärt seinen Polter-Auftritt

Ex-Bayernchef Uli Hoeneß erzürnte eine TV-Debatte in der Sport1-Sendung „Doppelpass“, sodass er sich spontan telefonisch zuschalten ließ. Am Hörer geriet der 70-Jährige mit Andreas Rettig in einen Disput über WM-Gastgeber Katar und die dortige Menschenrechtslage.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche