Zusammenbruch : Ajax: Zusammengebrochener Nouri hat keinen Herzschaden

Ajax-Profi Abdelhak Nouri war im Testspiel gegen Werder Bremen zusammengebrochen. Thomas Eisenhut/Archiv
Ajax-Profi Abdelhak Nouri war im Testspiel gegen Werder Bremen zusammengebrochen. Thomas Eisenhut/Archiv

Ajax Amsterdams Spieler Abdelhak Nouri hat durch seinen Zusammenbruch offenbar keinen bleibenden Herzschaden erlitten. Das hätten kardiologische Untersuchungen im Krankenhaus in Innsbruck ergeben, teilte Ajax-Trainer Marcel Keizer am Montag mit.

shz.de von
10. Juli 2017, 17:19 Uhr

Der 20-jährige Nouri war am Samstag beim Testspiel gegen Werder Bremen in Österreich plötzlich zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Die Ursache des Zusammenbruchs sollen Herzrhythmusstörungen gewesen sein.

Nach Informationen des Vereins sollte der junge Spieler auch neurologisch nach möglichen Hirnschädigungen untersucht werden. Ajax-Trainer Keizer zeigte sich vorsichtig positiv. «Wir müssen abwarten und hoffen», sagte er.

Nach dem dramatischen Vorfall war die Mannschaft am Montag erstmals wieder auf dem Trainingsplatz zusammengekommen. Zuvor hatte der niederländische Fußball-Rekordmeister ein Testspiel und ein öffentliches Training für diese Woche abgesagt.

Interview Ajax-Coach

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert