Halbzeit bei der WM 2018 : Tops und Flops aus Russland: Eine Zwischenbilanz im WM-Studio

Tobias Bosse und Alexander Barklage ziehen nach der Hälfte der Spiele eine Zwischenbilanz. Foto: Screenshot.
Tobias Bosse und Alexander Barklage ziehen nach der Hälfte der Spiele eine Zwischenbilanz. Foto: Screenshot.

32 von 64 WM-Partien sind gespielt. Von Kroos über Neymar bis zu friedlichen Fans - eine Zwischenbilanz im WM-Studio.

shz.de von
25. Juni 2018, 18:02 Uhr

Hamburg | Deutschland darf Dank des "Zauberfußes" von Toni Kroos weiter vom WM-Titel träumen. Allerdings dreht sich die fünfte Folge des WM-Studios nicht nur um den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden, sondern um eine Zwischenbilanz der ersten WM-Hälfte: Vom Videobeweis über Schauspieleinlagen, sportliche Tops und Flops bis hin zu einer echten Neuentdeckung in der TV-Berichterstattung.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen