Von Black Power bis Justice for George : Wenn der internationale Spitzensport zur politischen Bühne wird

Avatar_shz von 02. Juni 2020, 11:25 Uhr

shz+ Logo
Weltweit hieß bei zahlreichen Aktionen im Sport am vergangenen Wochenende das Motto: 'Justice for George Floyd' (Gerechtigkeit für George Floyd). Es gab in der Vergangenheit schon ähnliche Aktionen.
Weltweit hieß bei zahlreichen Aktionen im Sport am vergangenen Wochenende das Motto: "Justice for George Floyd" (Gerechtigkeit für George Floyd). Es gab in der Vergangenheit schon ähnliche Aktionen.

Es ist keine Seltenheit, dass Athleten ihre Bühne für politische Botschaften nutzen.

Berlin | Zahlreiche Sportler hat das traurige Schicksal von George Floyd bewegt. Ob Jadon Sancho, Achraf Hakimi oder Marcus Thuram in der Bundesliga, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton oder auch Basketball-Größen wie Stephen Curry und LeBron James – weltweit hieß bei zahlreichen Aktionen im Sport das Motto: "Justice for George Floyd" (Gerechtigkeit für George...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen