ManCity-Star nicht im Kader : Unverständnis im Netz: So reagieren Fans auf Sanés WM-Aus

Leroy Sané konnte Bundestrainer Joachim Löw nicht überzeugen. Dass der 22-jährige Shooting-Star vom englischen Meister aussortiert wurde, ist doch etwas überraschend.
Leroy Sané konnte Bundestrainer Joachim Löw nicht überzeugen. Dass der 22-jährige Shooting-Star vom englischen Meister aussortiert wurde, ist doch etwas überraschend.

Mit der Nicht-Nominierung von Sané spaltet Löw die Netzgemeinde weist dem Angreifer aber zugleich eine Perspektive auf.

shz.de von
04. Juni 2018, 12:58 Uhr

Eppan | Joachim Löw hat mal wieder alle Experten überrascht, denn mit der Nicht-Nominierung von Leroy Sané hatte keiner gerechnet. Zwar konnte der 22-Jährige sein großes Talent bei der Nationalmannschaft noch nicht unter Beweis stellen, aber er spielte eine fantastische Saison beim englischen Meister Manchester City. Trainer Pep Guardiola ist ein großer Förderer des Ex-Schalkers und wird wohl auch überrascht sein, warum Löw Sané außen vor gelassen hat. Auch in den sozialen Netzwerken wird darüber diskutiert, ob es richtig war den flinken Außenspieler nicht zu nominieren.

Der Bundestrainer ließ bei der Presse-Konferenz am Montag keine Nachfragen der Journalisten zu, erklärte zur Personalie Sané allerdings:

„Leroy hat ein riesiges Talent. Absolut. Er wird auch wieder dabei sein. Ab September werden wir wieder mit ihm arbeiten. Bei der Nationalmannschaft war er bisher noch nicht so ganz angekommen. Leroy hat sich abseits des Platzes sehr korrekt verhalten."

Hier die Netzreaktionen zum Sané-Aus:



Vor allem die englischen Medien können nicht verstehen, dass Löw ausgerechnet Sané nicht berücksichtigt hat. Beim Premier League-Meister Manchester City war er unter Trainer Pep Guardiola unumstrittener Stammspieler. Er erzielte in 33 Pflichtspielen für die "Skyblues" 14 Tore und bereitete 19 Treffer vor.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen