Zweiter Turniertag : US Open: Neun Spiele mit deutscher Beteiligung

Für Angelique Kerber und Alexander Zverev beginnen jetzt die US Open.
Für Angelique Kerber und Alexander Zverev beginnen jetzt die US Open.

Angeführt von Kerber und Zverev bestreiten am zweiten Tag neun deutsche Tennisprofis ihre Auftaktspiele bei den US Open.

shz.de von
28. August 2018, 08:03 Uhr

New York | Am zweiten Turniertag der US Open wird es ernst für Wimbledonsiegerin Angelique Kerber und Alexander Zverev. Beide deutschen Tennis-Stars sollten aber am Dienstag in New York ihre ersten Aufgaben lösen. Den deutschen Tag im Louis-Armstrong-Stadium eröffnet zuvor Andrea Petkovic. (Weiterlesen: Becker über Zverev: Einfachste Antwort wäre, ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen)

Die Spiele der Deutschen:

Angelique Kerber (Kiel) – Margarita Gasparjan (Russland)

Angelique Kerber
dpa/John Minchillo/AP
Angelique Kerber

Vor zwei Jahren triumphierte die Wimbledonsiegerin bei den US Open, 2017 war in Runde eins Schluss. Gegen Außenseiterin Gasparjan, schon einmal die Nummer 41 der Welt, hat die 30-Jährige noch nie gespielt.
 

Andrea Petkovic (Darmstadt) – Jelena Ostapenko (Lettland)

Andrea Petkovic
dpa/Nick Wass/AP
Andrea Petkovic

Das Viertelfinale vor sieben Jahren war bei weitem das beste Resultat von Petkovic in New York. Ostapenko gewann voriges Jahr überraschend die French Open und auch das bisher einzige Duell mit Petkovic.
 

Laura Siegemund (Metzingen) – Naomi Osaka (Japan)

Laura Siegemund
dpa/Marijan Murat
Laura Siegemund

Vor ihrem Kreuzbandriss stand Siegemund 2016 in der dritten Runde in New York. Auf Sand in Charleston gewann in diesem Jahr die 20-jährige Osaka. 2017 schlug die Weltranglisten-19. Titelverteidigerin Kerber.
 

Alexander Zverev (Hamburg) – Peter Polansky (Kanada)

Alexander Zverev
dpa/John Minchillo/AP
Alexander Zverev

Bisher kam der Weltranglisten-Vierte in New York noch nicht über die zweite Runde hinaus. Gegen den 30 Jahre alten Weltranglisten-119. Polansky verlor Zverev schon einmal, aber das war bereits 2014.
 

Maximilian Marterer (Nürnberg) – Kei Nishikori (Japan)

Maximilian Marterer
dpa/Angelika Warmuth
Maximilian Marterer

Mit dem Achtelfinal-Einzug bei den French Open sorgte Marterer für Aufsehen, bei den US Open steht der 23-Jährige zum zweiten Mal im Hauptfeld - allerdings gegen den Finalisten von 2014.
 

Philipp Kohlschreiber (Augsburg) – Yannick Hanfmann (Karlsruhe)

Philipp Kohlschreiber
dpa/Daniel Bockwoldt
Philipp Kohlschreiber

Schon viermal erreichte der 34-jährige Kohlschreiber das Achtelfinale der US Open, 2017 unterlag der Routinier dort Roger Federer. Der 26-jährige Hanfmann steht erstmals bei einem Grand Slam im Hauptfeld.
 

Jan-Lennard Struff (Warstein) – Tim Smyczek (USA)

Jan-Lennard Struff
dpa/Steven Paston/PA Wire
Jan-Lennard Struff

Erst einmal schaffte es der 28 Jahre alte Sauerländer in die zweite Runde in Flushing Meadows. Sein 30 Jahre alter Gegner ist dank einer Wildcard dabei und gewann das bisher einzige Aufeinandertreffen.
 

Yannick Maden (Stuttgart) – Lucas Pouille (Frankreich)

Yannick Maden
dpa/Kamran Jebreili/AP
Yannick Maden

Nach dem Debüt in Wimbledon schaffte es der 28 Jahre alte Maden über die Qualifikation nun auch bei den US Open in das Hauptfeld. Kontrahent Pouille ist allerdings an Nummer 17 gesetzt.
 

Außerdem sehenswert:

Grand-Slam-Rekord-Turniersieger Roger Federer aus der Schweiz eröffnet die Night Session gegen den Japaner Yoshihito Nishioka. Schon davor tritt der wiedererstarkte Wimbledonsieger Novak Djokovic aus Serbien gegen den Ungarn Marton Fucsovics an. Die dänische Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki steht der Ex-US-Open-Gewinnerin Samantha Stosur aus Australien gegenüber.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen