Zverev gegen Qualifikanten : US Open: Gute Erstrundenlose für deutsche Tennis-Stars

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber erwischte bei den US Open ein gutes Los. Foto: imago/ZUMA Press
Wimbledonsiegerin Angelique Kerber erwischte bei den US Open ein gutes Los. Foto: imago/ZUMA Press

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber trifft zunächst auf eine Russin, der weitere Weg durchs Turnier könnte steinig werden.

shz.de von
23. August 2018, 21:34 Uhr

New York | Wimbledonsiegerin Angelique Kerber, Herren-Hoffnung Alexander Zverev und die Weltranglisten-Neunte Julia Görges haben für die erste Runde der US Open machbare Lose bekommen. Die an Nummer vier gesetzte Kerber erhielt am Donnerstag in New York die Russin Margarita Gasparjan als erste Kontrahentin. Die 23-Jährige steht derzeit nur auf Rang 410 der Weltrangliste, belegte vor zweieinhalb Jahren aber schon Platz 41.

Der weitere Weg durch das am Montag beginnende letzte Grand-Slam-Tennis-Turnier dieser Saison könnte es für Kerber zwei Jahre nach ihrem Triumph in Flushing Meadows dann in sich haben. Warten könnten die unangenehme Französin Alizé Cornet, die einstige WTA-Finals-Siegerin Dominika Cibulkova aus der Slowakei und im Achtelfinale Vorjahresfinalistin Madison Keys aus den USA oder die Amerikanerin Coco Vandeweghe.

Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges, die am Donnerstag in das Halbfinale beim Vorbereitungsturnier in New Haven einzog, startet gegen eine Qualifikantin. Andrea Petkovic muss gegen die letztjährige French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko aus Lettland antreten. Die einstige Weltranglisten-Erste Serena Williams startet gegen Magda Linette aus Polen.

Der wie Kerber an Nummer vier gesetzte Hamburger Alexander Zverev spielt zunächst gegen einen Qualifikanten. Sein älterer Bruder Mischa trifft auf den Amerikaner Taylor Fritz. Ein deutsches Duell gibt es zwischen Routinier Philipp Kohlschreiber und Yannick Hanfmann. Maximilian Marterer trifft auf den einstigen US-Open-Finalisten Kei Nishikori aus Japan. Eine unangenehme Aufgabe erwartet auch den spanischen Titelverteidiger Rafael Nadal. Der Weltranglisten-Erste muss gegen seinen Landsmann David Ferrer spielen, der lange zu den besten zehn Profis der Welt zählte.

Das Tableau der Herren

Das Tableau der Damen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen