Handball-Bundesliga : THW Kiel hat gegen Hannover-Burgdorf keine Lust auf noch eine Zitterpartie

Avatar_shz von 12. November 2021, 16:56 Uhr

shz+ Logo
Nervenspiel: Das Team von Trainer Filip Jicha sah gegen den Bergischen HC schon wie der sichere Sieger aus, am Ende wurde es für die Kieler aber doch noch einmal eng.
Nervenspiel: Das Team von Trainer Filip Jicha sah gegen den Bergischen HC schon wie der sichere Sieger aus, am Ende wurde es für die Kieler aber doch noch einmal eng.

Die „Zebras“ haben beim 24:23 über den Bergischen HC beinahe eine Sieben-Tore-Führung komplett aus der Hand gegeben. Das soll sich am Sonntag beim nächsten Heimspiel nicht wiederholen.

Kiel | Das „Wie“ war Steffen Weinhold nach 60 dramatischen Minuten egal. Für den Rückraumspieler des THW Kiel zählte am Ende einzig das Ergebnis. Dass der deutsche Handball-Rekordmeister gegen den Bergischen HC am Donnerstagabend eine 22:15-Führung 15 Minuten vor dem Ende fast noch verspielt hätte und nur dank der finalen Parade des überragenden Torhüters...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen