Stimmen zum DFB-Pokalfinale : So reagiert das Netz auf Pyro und Schiri – und feiert die Eintracht

Im Olympia Stadion in Berlin haben Frankfurter Fans Bengalos im Fanblock gezündet. Foto: imago/Revierfoto
Im Olympia Stadion in Berlin haben Frankfurter Fans Bengalos im Fanblock gezündet. Foto: imago/Revierfoto

Nach dem Pokalsieg der Frankfurter diskutiert das Netz über Pyrotechnik, Videoschiedsrichter und den Kabinenabgang der Bayern

shz.de von
20. Mai 2018, 09:24 Uhr

Hamburg | Was für ein Pokalspiel: Eintracht Frankfurt hat den DFB-Pokal mit einem 3:1-Sieg gegen Rekordmeister Bayern München gewonnen. Doch schon während des Spiels gab es viel Diskussionsstoff: der Einsatz von Pyrotechnik im Bayern- und Frankfurt-Lager, der mehrfache Einsatz des Videoschiedsrichters und der vorzeitige Abgang der Bayernspieler nach der Niederlage in die Kabine. Auch im Netz kochen die Emotionen hoch.

Pyrotechnik: Für und Wider









Videoschiedsrichter muss mehrfach eingreifen

Neben der Pyrotechnik im Stadion wurde im Netz auch über den Einsatz und die Entscheidungen des Video- und Hauptschiedsrichters beim DFB-Pokalfinale diskutiert.

Vorzeitiger Kabinenabgang der Bayern

Die Bayernspieler waren kurz nach Erhalt ihrer Silbermedaille in die Kabine verschwunden. Im Netz wirft man ihnen mangelnden Respekt vor.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen