Neue Corona-Verordnung : Amateursport reagiert gelassen auf 2G-Regel

Avatar_shz von 17. November 2021, 19:28 Uhr

shz+ Logo
Ein Handballer hält ein Handy, das mit der CovPass-App den Impfstatus zeigt, und einen Handball in seinen Händen.
Ein Handballer hält ein Handy, das mit der CovPass-App den Impfstatus zeigt, und einen Handball in seinen Händen.

Die schleswig-holsteinischen Vereine vermuten eine hohe Impfquote bei sich. Für Profis gilt das 3G-Modell.

Kiel | Schleswig-Holstein setzt im Innenbereich auf 2G. Für erwachsene Amateursportler, Übungsleiter und Schiedsrichter im Land bedeutet das: Sie dürfen ab Montag nur noch geimpft oder genesen in die Halle. „Ich finde das gerechtfertigt“, sagte Dierk Petersen, der Präsident des Handballverbandes Schleswig-Holstein (HVSH), und fügte angesichts der Corona-Entw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen