Dementi seiner Sprecherin : Rücktritt wegen sexuellen Übergriffs? Conor McGregor wehrt sich

Avatar_shz von 27. März 2019, 08:45 Uhr

shz+ Logo
Conor McGregor hat seinen Rücktritt als UFC-Kämpfer bekanntgegeben.
Conor McGregor hat seinen Rücktritt als UFC-Kämpfer bekanntgegeben.

Der Rücktritt von UFC-Star McGregor habe nichts mit einem angeblichen sexuellen Übergriff zu tun, sagt seine Sprecherin.

New York | Der irische Käfigkämpfer Conor McGregor (30) weist jeden Zusammenhang zwischen seinem Rückzug und Berichten über Ermittlungen gegen ihn wegen eines angeblichen sexuellen Übergriffs zurück. "Diese Geschichte zirkuliert schon eine Weile, und es ist unklar, warum jetzt darüber berichtet wird", sagte seine Sprecherin in einem Statement, das sie am späten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen