Qualifikations-Runde so gut wie sicher : RB Salzburg darf auf die Champions League hoffen

Diadie Samassekou lässt sich für seinen Treffer zum 3:0 feiern. Foto: imago/GEPA pictures
Diadie Samassekou lässt sich für seinen Treffer zum 3:0 feiern. Foto: imago/GEPA pictures

Der Traum von der erstmaligen Teilnahme an der Champions League für das leidgeplagte RB Salzburg lebt.

shz.de von
08. August 2018, 23:52 Uhr

Salzburg | Der österreichische Fußball-Meister RB Salzburg hat in der Champions-League-Qualifikation gute Chancen auf den Einzug in die entscheidende Playoff-Runde. Die Mannschaft von Marco Rose gewann am Mittwoch ihr Drittrunden-Hinspiel gegen den mazedonischen Meister Shkendija Tetovo mit 3:0 (2:0). Munas Dabbur (16./Elfmeter, 45.+3) und Diadie Samassekou (81./Elfmeter) erzielten die Treffer.

Der ehemalige Werder-Kapitän Zlatko Junuzovic, der von Bremen nach Salzburg gewechselt war, sah in der 83. Minute die Gelb-Rote Karte. Zwei Minuten später musste wegen eines Flutlichtausfalls die Partie kurz unterbrochen werden. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Skopje statt.


Weitere Ergebnisse vom Mittwoch:

Celtic Glasgow - AEK Athen 1:1 (1:1)

PAOK Saloniki - Spartak Moskau 3:2 (3:2)

Zu den Spielen vom Dienstag geht es hier.

In bisher zehn Anläufen erreichten die Salzburger sechs Mal die letzte Qualifikations-Runde, den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse schafften sie jedoch noch nie.

Die erfolglosen Versuche von RB Salzburg in der Champions-League-Qualifikation



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen