Skandal um Organisationschef : Nach sexistischen Sprüchen: Japans Olympia-Planer tritt zurück

Avatar_shz von 12. Februar 2021, 07:49 Uhr

shz+ Logo
Der 83-jährige Yoshiro Mori fügt sich der Kritik.
Der 83-jährige Yoshiro Mori fügt sich der Kritik.

Erst wollte Japans Olympia-Organisationschef von einem Rücktritt nichts wissen. Doch die Kritik riss nicht ab.

Tokio | Japans Olympia-Organisationschef Yoshiro Mori tritt wegen eines Skandals um sexistische Kommentare zurück. Der 83 Jahre alte ehemalige Regierungschef gab seinen Rückzug am Freitag offiziell bekannt. Er hatte vergangene Woche bei einer Online-Vorstandssitzung des OK gesagt, dass Sitzungen mit Frauen sich in die Länge zögen, weil die miteinander konkurr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen