Neuer Vertrag bis 2020 : Englischer Verband will Trainer Southgate halten

Nach einer starken WM will der englische Verband mit Nationaltrainer Gareth Southgate gerne verlängern. Foto: imago/UPI Photo
Nach einer starken WM will der englische Verband mit Nationaltrainer Gareth Southgate gerne verlängern. Foto: imago/UPI Photo

Nach Platz vier bei der WM will der englische Verband den Vertrag mit Nationaltrainer Gareth Southgate gerne verlängern.

shz.de von
02. August 2018, 13:45 Uhr

London | Nach dem starken Auftritt seiner Nationalmannschaft bei der Fußball-WM will der englische Verband Trainer Gareth Southgate langfristig vertraglich binden. "Wir möchten, dass er über das Jahr 2020 hinaus bleibt", wurde FA-Chef Martin Glenn von mehreren britischen Medien zitiert. Gespräche würden erfolgen, sobald Southgate aus seinem Urlaub zurückgekehrt ist. Die englische Mannschaft war bei der WM in Russland erst im Halbfinale an Kroatien gescheitert. Das Spiel um Platz drei verloren die Three Lions gegen Belgien.

Auch interessant: So teuer wird die Fußball-Saison vorm Fernseher

Vertrag bis 2020 – 4,5 Millionen Euro Gehalt

Laut Medienberichten soll Southgate künftig bis zu vier Millionen Pfund (4,5 Millionen Euro) pro Jahr erhalten. Der 47-Jährige ist seit November 2016 für die Nationalmannschaft verantwortlich. In der Nations League trifft England dann im September zunächst auf Spanien und auf Kroatien.



Verbandschef Glenn sieht sich in den Verhandlungen mit Southgate allerdings in Konkurrenz zu den Clubs der Premier League und deren Finanzkraft. Die FA könne da möglicherweise nicht mithalten, sollte ein großer Verein kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen