Lübeckerin steht auf FIFA-Liste : Schiedsrichterin Franziska Wildfeuer – die „neue Generation“

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 13:02 Uhr

shz+ Logo
Franziska Wildfeuer: Auch Tischtennis spielt sie richtig gut. Dennoch entschied sie sich für den Fußball.
Franziska Wildfeuer: Auch Tischtennis spielt sie richtig gut. Dennoch entschied sie sich für den Fußball.

Die 27-Jahre alte Lübeckerin steht seit diesem Jahr als DFB-Unparteiische auf der FIFA-Liste. Die Physiotherapeutin ist die Nachfolgerin von Bibiana Steinhaus und freut sich auf internationale Einsätze.

Lübeck | Dass Franziska Wildfeuer eine Fußball-Schiedsrichterin aus vollem Herzen ist, zeigt sich auch in den eigenen vier Wänden. Im Dialog mit ihrem vier Jahre alten Sohn Max ist bei der Frage nach Konsequenzen zuweilen von Gelben Karten die Rede. Umgekehrt geht das aber auch. Wenn dem Nachwuchs etwas nicht passt, heißt es in Richtung Mama schon einmal: „Rot...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen