Bericht im "Kicker" : Lahm wird OK-Chef, falls Deutschland EM 2024 ausrichtet

Weltmeister Philipp Lahm, hier eingerahmt von DFB-Präsident Reinhard Grinde8 (l) und Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius soll Organisationschef der EM 2024 werden, sollte der DFB den Zuschlag erhalten.
Weltmeister Philipp Lahm, hier eingerahmt von DFB-Präsident Reinhard Grindel (l) und Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius wird Organisationschef der EM 2024 werden, sollte der DFB den Zuschlag erhalten. Foto: imago/Hartenfelser

Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm soll beim Zuschlag für die EM 2024 Organisationschef werden.

shz.de von
15. August 2018, 19:38 Uhr

Berlin | Der frühere Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm wird nach "Kicker"-Informationen Organisationschef, falls Deutschland die Europameisterschaft 2024 ausrichten sollte. Der 34 Jahre alte Kapitän der Weltmeister-Mannschaft von 2014 habe dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Zusage für sein Engagement gegeben, berichtet das Fachmagazin am Mittwoch in seiner Online-Ausgabe.

Über die EM-Vergabe wird am 27. September im schweizerischen Nyon entschieden. Einziger Konkurrent ist die Türkei. Lahm werde auch nachträglich in das DFB-Präsidium einziehen. Über das große Projekt EM 2024 hinaus, solle der Ehrenspielführer der Nationalmannschaft auch bei anderen Themen seine Sport-Kompetenz einbringen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen