2. Fussball-Bundesliga : Verdiente Niederlage: HSV kann in Sandhausen Abwärtstrend nicht stoppen

Luca-Sixtus_klein.jpg von 22. April 2021, 22:59 Uhr

shz+ Logo
Ratlose Gesichter: Bei David Kinsombi (von links), Amadou Onana, Moritz Heyer und Simon Terodde vom HSV geht im Saisonendspurt das große Zittern los. Der Aufstieg in die Bundesliga ist nach der jüngsten Niederlage in Gefahr.
Ratlose Gesichter: Bei David Kinsombi (von links), Amadou Onana, Moritz Heyer und Simon Terodde vom HSV geht im Saisonendspurt das große Zittern los. Der Aufstieg in die Bundesliga ist nach der jüngsten Niederlage in Gefahr.

Nach der 1:2 (0:0)-Pleite beim SV Sandhausen verlieren die Rothosen im Aufstiegsrennen weiter an Boden.

Sandhausen | Nach 13 Tagen ohne Spiel hat Fußball-Zweitligist Hamburger SV nicht nur seine Auswärtspartie beim Abstiegskandidaten SV Sandhausen mit 1:2 (0:0) verloren, sondern im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga auch weiter an Boden. Bei einem Spiel weniger beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter VfL Bochum satte zehn Punkte. Zum Zweitplatzierten Greuther Fürth, d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen