2. Bundesliga 2018/19 live auf Sky : Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im TV und Live-Stream

2. Bundesliga 2018/19 live: Hier erfahren Sie, wie Sie das Eröffnungsspiel des Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im TV und Live-Stream sehen können. Foto: Witters
2. Bundesliga 2018/19 live: Hier erfahren Sie, wie Sie das Eröffnungsspiel des Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im TV und Live-Stream sehen können. Foto: Witters

Hier erfahren Sie, wie Sie das Eröffnungsspiel des Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im TV und Livestream sehen können.

shz.de von
03. August 2018, 18:12 Uhr

Hamburg | Die 2. Bundesliga startet in die neue Saison 2018/19 - und mit dabei ist der langjährige Bundesliga-Dino Hamburger SV, der in diesem Jahr erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Abstieg in die 2. Liga verkraften musste. Für den HSV beginnt das Projekt Wiederaufstieg am Freitag, 3. August 2018, um 20.30 Uhr mit dem Eröffnungsspiel gegen Holstein Kiel. So sehen Sie Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im TV und Live-Stream. Bei uns können Sie HSV gegen Kiel zudem im Liveticker mitverfolgen.

Hamburger SV - Holstein Kiel nicht live im Free-TV: Kostenloser Liveticker auf shz.de

Das Eröffnungsspiel der 2. Bundesliga 2018/19 zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel ist nicht live im Free-TV zu sehen. Wer das Geschehen auf dem Platz im Hamburger Volksparkstadion dennoch live mitverfolgen will, kann auf den kostenlosen Liveticker zum Spiel des HSV gegen Kiel auf shz.de zurückgreifen. Hier geht es direkt zum Liveticker.

HSV - Kiel live im TV: Sky zeigt Zweitliga-Eröffnungsspiel live

Nur der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Zweitliga-Eröffnungsspiel des Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im TV und Livestream. Um 20 Uhr beginnt auf dem Sender "Sky Sport Bundesliga 1" die Live-Übertragung aus Hamburg. Moderiert wird die Sendung von Stefan Hempel. Ab 20.30 Uhr wird Jonas Friedrich den HSV gegen Kiel live auf Sky kommentieren. (Lesen Sie hier: Hamburger SV und 1. FC Köln gehen als Favoriten in die 2. Bundesliga 2018/19.)

HSV - Kiel live im Stream: Kostenpflichtiger Livestream auf "Sky Go"

Wer die Partie Hamburger SV gegen Holstein Kiel live im Stream mitverfolgen will, muss auf den kostenpflichtigen Stream des Bezahlsenders Sky auf "Sky Go" zurückgreifen. Zahlende Sky-Abonnenten haben ohne weitere Zuzahlung Zugriff auf den Livestream zum Spiel des HSV gegen Kiel. "Sky Go" kann sowohl auf dem PC, als auch via App auf Smartphones und Tablets abgerufen werden. Bei der Nutzung sollte allerdings auf eine stabile WLAN-Verbindung geachtet werden.

Eine kostenlose und legale Alternative, um den HSV gegen Kiel live im Stream sehen zu können, gibt es zum Eröffnungsspiel der 2. Bundesliga an diesem Freitag nicht. Von der Nutzung illegaler Live-Streams im Internet ist aufgrund der rechtlichen Grauzone abzuraten. (Uwe Seeler mahnt vor Zweitliga-Saison des HSV: "Kein Wunschkonzert".)

Hamburger SV - Holstein Kiel im Free-TV: Highlights auf Sport1

Wer kein Sky-Abonnement besitzt, muss am Freitag auf die Zusammenfassung des Eröffnungsspiels des Hamburger SV gegen Holstein Kiel im Free-TV warten. Ab 22.30 Uhr werden auf Sport1 die Highlights der Begegnung gezeigt. Zudem stellt der kostenpflichtige Streaming-Dienst DAZN bereits ab 40 Minuten nach Spielende die Highlights zur Verfügung. (Lesen Sie hier: So teuer wird die Fußball-Saison vor dem Fernseher.)

HSV - Kiel live im TV und Live-Stream: Hamburger SV startet in die 2. Liga

Für den Hamburger SV beginnt am 3. August 2018 eine neue Zeitrechnung: Ab dann geht es bis zum Ende der Saison 2018/19 darum, den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen. Mit Trainer Christian Titz und einigen gestandenen Bundesligaprofis wie Lewis Holtby und Aaron Hunt soll die sofortige Rückkehr gelingen. Mit dem 1. FC Köln hat der HSV allerdings auch harte Konkurrenz, wenn es um den Favoriten der 2. Bundesliga 2018/19 geht. Mit einem Sieg im Eröffnungsspiel gegen Holstein Kiel, zuletzt Relegationsverlierer gegen Bundesligist VfL Wolfsburg, soll mit guter Stimmung in die neue Spielzeit gestartet werden. (Lesen Sie hier: Jung, bescheiden und hungrig - das ist der neue HSV.)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen