Schiedsrichterin im Interview : Franziska Wildfeuer steht vor großem Karrieresprung

Luca-Sixtus_klein.jpg von 16. Februar 2021, 14:03 Uhr

shz+ Logo
Auf dem Weg nach oben: Schiedsrichterin Franziska Wildfeuer könnte bald internationale Spiele pfeifen.
Auf dem Weg nach oben: Schiedsrichterin Franziska Wildfeuer könnte bald internationale Spiele pfeifen.

Die Fußball-Schiedsrichterin spricht über ihre Nominierung für die Fifa-Liste und gibt Einblicke in ihr Lockdown-Leben.

Lübeck | Eigentlich wollte Franziska Wildfeuer sich für diesen Schritt noch etwas Zeit lassen, doch wie das Leben so spielt, kam die Nominierung des Deutschen-Fußball-Bundes (DFB) schneller als gedacht. Die 27-Jährige könnte schon bald auf der Schiedsrichterliste des Weltverbandes Fifa stehen und damit internationale Spiele leiten. Schleswig-Holsteins Sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen