Charles Leclerc als Nachfolger : Formel 1: Kimi Räikkönen verlässt Ferrari in Richtung Sauber

Kimi Räikkönen verlässt Ferrari nach der Saison.
Kimi Räikkönen verlässt Ferrari nach der Saison.

Seit 2014 fährt Kimi Räikkönen in der Formel 1 für Ferrari. Nach der Saison verlässt der 38-Jährige den Rennstall.

shz.de von
11. September 2018, 10:26 Uhr

Maranello | Kimi Räikkönen ist nur noch bis zum Saisonende Formel-1-Teamkollege von Sebastian Vettel bei Ferrari. Das teilte der italienische Rennstall am Dienstag mit. Der 38-jährige Finne tritt in der nächsten Serie für das Sauber-Team aufs Gaspedal.

Nachfolger von Räikkönen wird der 20 Jahre alte Charles Leclerc, der selbst noch für Sauber fährt. "Träume werden wahr. Ich bin Ferrari dankbar, mir diese Chance zu geben", twitterte der Franzose. Erst seit 2018 wurde Leclerc Stammfahrer bei Sauber, fuhr jedoch bereits als Testfahrer bei Ferrari.

Räikkönen fährt seit 2014 wieder für den italienischen Rennstall, mit dem er 2007 den WM-Titel gewann. Sein damaliger Triumph ist immer noch der bislang letzte Fahrertitel für die Italiener. Vettel hatte sich mehrfach für den 20-maligen Grand-Prix-Sieger ausgesprochen. Räikkönen hatte sich in den vergangenen Jahren zumeist in die Rolle des Helfers für den Deutschen gefügt und in diesem Jahr mit guten Leistungen für sich geworben. Dennoch entschied sich Ferrari gegen eine weitere Vertragsverlängerung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen