Geld-Rangliste : Forbes: Ein Star verdient mehr als Ronaldo und Messi zusammen

Die beiden Fußball-Superstars Lionel Messi (li.) und Cristiano Ronaldo belegen in der Rangliste der bestverdienensten Sportler die Plätze zwei und drei. Foto: imago/Gribaudi/ImagePhoto
Die beiden Fußball-Superstars Lionel Messi (li.) und Cristiano Ronaldo belegen in der Rangliste der bestverdienensten Sportler die Plätze zwei und drei. Foto: imago/Gribaudi/ImagePhoto

Im Fußball sind Lionel Messi und Cristiano Ronaldo das Nonplusultra. In Sachen Geld verdienen, steht ein Sportler aber über ihnen.

shz.de von
06. Juni 2018, 11:50 Uhr

Hamburg | Ein Boxer "knockt" zwei Fußballer aus: Floyd "Money" Mayweather (41) soll in den vergangenen zwölf Monaten 285 Millionen Dollar verdient haben und steht damit zum vierten Mal in sieben Jahren an der Spitze der Geldrangliste. Das berichtet das "Forbes-Magazin".

In den Zeitraum fällt der Mega-Kampf im August 2017 gegen den irischen Mixed-Martial-Arts-Star Connor McGregor, der sich trotz Niederlage auf Rang vier der bestbezahlten Sportler befindet.

Hinter Mayweather folgen die Fußball-Stars Lionel Messi vom FC Barcelona (111 Millionen Dollar) und Cristiano Ronaldo von Champions-League-Sieger Real Madrid (108), der in den vergangenen beiden Jahren auf Platz eins stand. Erstmals befindet sich keine Frau unter den Top 100.

Dem Boxer Floyd Mayweather reichte im vergangenen Jahr ein einziger Boxkampf, um sich an die Spitze der bestbezahlten Sportler weltweit zu schieben. Foto: imago/Bildbyran
JOEL MARKLUND
Dem Boxer Floyd Mayweather reichte im vergangenen Jahr ein einziger Boxkampf, um sich an die Spitze der bestbezahlten Sportler weltweit zu schieben. Foto: imago/Bildbyran


Als einziger deutscher Sportler in der Auflistung steht der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel mit 42,3 Millionen Dollar auf Rang acht hinter seinem Rivalen Lewis Hamilton (51), der auf Platz 12 steht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen