Gibt es wieder ein 7:1? : Das sind die verrücktesten WM-Wetten

Zur Weltmeisterschaft sind wieder einige kuriose Wetten bei den Anbietern im Angebot.
Zur Weltmeisterschaft sind wieder einige kuriose Wetten bei den Anbietern im Angebot.

Wird die falsche Hymne gespielt? Schießt Ronaldo kein Tor? Zum WM-Start sind die Wettanbieter wieder kreativ geworden.

shz.de von
11. Juni 2018, 11:56 Uhr

Hamburg | „Luis Suarez beißt bei der WM einen Gegenspieler.“ Vor der Weltmeisterschaft 2014 hätten die meisten wahrscheinlich gesagt, dass das dann doch eine etwas zu verrückte Wette ist. Doch dann kam es wirklich dazu: Der Spieler Uruguays biss seinem Gegenspieler Giorgio Chiellini im Vorrundenspiel gegen Italien in die Schulter – und ein glücklicher Norweger postete stolz seinen Gewinn von 5600 norwegischen Kronen (umgerechnet etwa 675 Euro), nachdem er zuvor 32 Kronen (3,86 Euro) gesetzt hatte. Auf einen beißenden Spieler kann bei der WM 2018 erneut gesetzt werden.

Gute Quoten für Tor-Negativrekord

Für die diesjährige WM haben sich die Wettanbieter aber auch einige neue Ideen einfallen lassen. Setzt man beispielsweise darauf, dass die deutsche Nationalmannschaft kein Tor schießt, bekommt man bei Tipico das 150-fache seines Einsatzes zurück. Wer darauf wettet, dass Thomas Müller (Stand jetzt zehn WM-Tore) den WM-Torrekord von Miroslav Klose (16 WM-Tore) knackt, bekommt immerhin das 50-fache des Gesetzten ausgezahlt. Eine gute Quote hat hier auch ein Einsatz darauf, dass bei dieser WM die wenigsten Treffer der Geschichte (bislang 70 Tore 1930 in Uruguay und 1934 in Italien) fallen. Darauf würde es das 500-fache zurück geben. Wenn das Gegenteil passiert und der Torrekord von 171 geknackt wird, gibt es nur das 4,7-fache zurück.

Häufig Kombi-Wetten im Angebot

Besonders beliebt sind beim Anbieter Unibet Wetten, bei denen mehrere Ereignisse eintreten müssen, um zu gewinnen. Beispielsweise kann man darauf setzen, dass Cristiano Ronaldo mit Portugal die WM gewinnt und anschließend am gleichen Tag noch ein Foto mit dem Pokal auf Instagram postet.

Da der Belgier Michy Batshuayi sehr aktiv im Netz ist, gibt es genau dafür natürlich auch die passende Wette: Wenn er innerhalb von 15 Minuten nach einem Spiel Belgiens twittert, gibt es das Vierfache des Einsatzes zurück. Weitere Social-Media-Wetten gibt es zu den Followerzahlen von Messi und Ronaldo. So kann man darauf tippen, dass der Argentinier seine Follower-Zahl auf Facebook bis zum Finale von 90 auf 110 Millionen steigert. Bei Ronaldo gibt es die Wette im Bezug auf seinen Twitter-Account. Die Quote, dass er mit Portugal die WM gewinnt und zusätzlich 100 Millionen Follower auf Twitter (derzeit rund 73,5 Millionen) hat, steht bei 101.

Auch bwin hat einige Kombi-Wetten für die WM im Angebot, unter anderem zum Weltmeister und Torschützenkönig. Unter den Vorschlägen: Weltmeister Deutschland plus Torschützenkönig Cristiano Ronaldo oder Weltmeister Brasilien plus Torschützenkönig Timo Werner.

Zu Englands Top-Stürmer Harry Kane haben sich die Buchmacher mehrere Wetten einfallen lassen. Die Verrückteste bei Unibet: Christian Eriksen, dänischer Nationalspieler und Kanes Teamkollege bei Tottenham, erzielt ein Tor und Kane behauptet, den Treffer erzielt zu haben. Die wahnsinnige Quote darauf liegt bei 1001. Es gibt ein Ergebnis, an dass sich die Brasilianer nur ungern zurückerinnern. Aber sollten sie erneut ein Spiel mit 1:7 verlieren, freut das diejenigen, die darauf gesetzt haben. Dann gibt es nämlich ebenfalls das 1001-fache für den Glücksspieler.

Auch auf Dinge, die um die Partien herum passieren, kann selbstverständlich gewettet werden. Zum Beispiel darauf, dass vor dem Spiel die falsche Hymne eines Landes abgespielt wird, dass die britische Premierministerin Theresa May zurücktritt oder welcher Schiedsrichter das Finale pfeift.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen