NBA-Finals : Durant mit Galavorstellung – Warriors gewinnen auch Spiel 3

Kevin Durant war beim Sieg der Warriors in Cleveland der überragende Spieler. Golden State liegt in der Best-of-Seven-Serie jetzt mit 3:0 in Führung und braucht nur noch einen Sieg zum Gewinn der Meisterschaft.
Kevin Durant war beim Sieg der Warriors in Cleveland der überragende Spieler. Golden State liegt in der Best-of-Seven-Serie jetzt mit 3:0 in Führung und braucht nur noch einen Sieg zum Gewinn der Meisterschaft.

Die Golden State Warriors brauchen noch einen Sieg um den Titel in der NBA zu holen. In Spiel 3 zeigte Durant eine Galavorstellung.

shz.de von
07. Juni 2018, 09:55 Uhr

Cleveland | Die Golden State Warriors haben im Finale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen möglicherweise vorentscheidenden Auswärtssieg gefeiert. Der Titelverteidiger gewann am Mittwoch (Ortszeit) auch das dritte Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers 110:102 (52:58). Warriors-Superstar Kevin Durant führte sein Team mit einem persönlichen Playoff-Rekord von 43 Punkten zum Erfolg. Der wertvollste Spieler der letztjährigen Finalserie holte zudem 13 Rebounds und verteilte sieben Assists.


Selbst sein Gegner und großer Kontrahent Lebron James adelte die Leistung von Durant: "Kevin ist einer der besten Spieler, gegen die ich je gespielt habe. Einer der besten, die die Liga in ihrer Geschichte jemals gesehen hat." Auch Durants Trainer Steve Kerr konnte kaum glauben, was sein Schützling leistete: "Es war unglaublich, was er auf dem Parkett abgeliefert hat. Einige dieser Würfe, die er genommen hat… ich denke, außer ihm kann die niemand auf der Welt verwandeln." Mehr als 40 Punkte, 10 Rebounds und fünf Assists in einem NBA-Finale zu erreichen, schafften in der Geschichte erst fünf andere Spieler (Lebron James, Michael Jordan, Magic Johnson, John Havlicek und Cliff Hagan).

Curry nur mit mäßiger Leistung

Nach seiner Rekordleistung von neun verwandelten Dreiern im zweiten Spiel der Serie brachte es Stephen Curry diesmal nur auf elf Zähler. Klay Thompson steuerte zehn Punkte zum Auswärtssieg der Warriors bei. Superstar LeBron James (33 Punkte/11 Assists/10 Rebounds) konnte trotz eines Triple-Doubles Clevelands dritte Niederlage in Folge nicht verhindern. Für den 33-Jährigen war es das zehnte Finals-Triple-Double in seiner Karriere. Kevin Love erzielte 20 Punkte und holte 13 Rebounds für die Cavs.


Durch den Auswärtserfolg liegt Golden State in der Finalserie mit 3:0 in Führung. Mit einem Sieg im nächsten Spiel könnten sich die Warriors den dritten Titel in vier Jahren sichern. Das vierte Spiel wird am Freitag ebenfalls in Cleveland ausgetragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen