Ranking des Tages : Das sind die jüngsten Doppel-Torschützen der WM-Geschichte

Der Brasilianer Pelé war bei der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden gerade einmal 17 Jahre alt. Foto: imago/Horstmüller
Der Brasilianer Pelé war bei der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden gerade einmal 17 Jahre alt. Foto: imago/Horstmüller

Zwei Tore in einem WM-Spiel: Nur Pelé war jünger als Kylian Mbappé.

shz.de von
01. Juli 2018, 20:17 Uhr

Pelé – 17 Jahre und 244 Tage

Pelé. Foto: imago/Horstmüller
imago sportfotodienst
Pelé. Foto: imago/Horstmüller

Hamburg | Pelé war 17 Jahre und 244 Tage jung, als er im Halbfinale der WM 1958 zwei Treffer zum 5:2 der Brasilianer gegen Frankreich beisteuerte. Fünf Tage zuvor hatte das Jahrhunderttalent gegen Wales (1:0) sein erstes WM-Tor erzielt; insgesamt gelangen Pelé bei vier WM-Teilnahmen in 14 Spielen zwölf Tore.


Kylian Sanmi Mbappé – 19 Jahre und 192 Tage

Kylian Sanmi Mbappé. Foto: imago/PanoramiC
Anthony BIBARD
Kylian Sanmi Mbappé. Foto: imago/PanoramiC

Das erste WM-Tor erzielte Kylian Sanmi Mbappé im Spiel gegen Peru, jetzt setzte der PSG-Star mit 19 Jahren und 192 Tagen die nächste Duftmarke: Jünger war beim ersten Doppelpack nur der große Pelé, mit dem sich der Junge mit kamerunischen Wurzeln nicht vergleichen will. Das tun andere.


Edmund Conen – 19 Jahre und 198 Tage

Edmund Conen. Foto: Archiv
Edmund Conen. Foto: Archiv

Zu Unrecht vergessen: Der Preuße Edmund Conen war einer der besten deutschen Stürmer der dreißiger Jahre. Im ersten deutschen WM-Spiel am 7. Mai 1934 machte der Angreifer des FV 03 Saarbrücken in 21 Minuten aus dem 2:2 einen 5:2-Sieg gegen Belgien. Er war 19 Jahre und 198 Tage jung.


José Altafini: 19 Jahre und 319 Tage

José Altafini. Foto: imago/Buzzi
imago/Buzzi
José Altafini. Foto: imago/Buzzi

Der Sohn italienischer Einwanderer war mit 19 Jahren und 319 Tagen nach Pelé der jüngste in Brasiliens Aufgebot 1958. José Altafini traf zweimal beim 3:0 gegen Österreich. Wechselte zu AC Mailand, wurde 1961 italienischer Nationalspieler und nahm an der WM 1962 in Chile teil.


Zdenek Zikan: 20 Jahre und 217 Tage

Zdenek Zikan. Foto: imago/Otto Krschak
imago sportfotodienst
Zdenek Zikan. Foto: imago/Otto Krschak

Auch Zdenek Zikan setzte bei der WM 1958 in Schweden ein Doppelpack-Signal. Mit 20 Jahren und 217 Tagen gingen zwei Tore beim 6:1 gegen Argentinien auf sein Konto, doch sein erstes WM-Tor hatte er vier Tage beim 2:2 gegen Deutschland erzielt. Eine Fußbruch beendete seine Karriere 1960.


Bert Patenaude: 20 Jahre und 255 Tage

Bert Patenaude (rechts). Foto: picture-alliance/ASA
Bert Patenaude (rechts). Foto: picture-alliance/ASA

Der Sohn franko-kanadischer Eltern erzielte den ersten WM-Hattrick: Der Amerikaner Bert Patenaude aus Fall River, Massachusetts war 20 Jahre und 255 Tage, als er am 17. Juli 1930 beim 3:0 gegen Paraguay dreimal traf. 1971 wurde er in die Soccer Hall of Fame aufgenommen.


Florian Albert: 20 Jahre und 261 Tage

Florian Albert. Foto: imago/United Archives International
imago sportfotodienst
Florian Albert. Foto: imago/United Archives International

Der elegante und torgefährliche Florian Albert war einer der größten Fußballer Ungarns. Mit 20 Jahren und 261 Tagen gelang ihm 1962 gegen Bulgarien ein Doppelpack. Genauso alt war der Jugoslawe Ivica Bek, als er 1930 zwei Treffer zum 4:0 im Gruppenspiel gegen Bolivien beitrug.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen