Mannheim bleibt unten : DFB entscheidet: KFC Uerdingen darf in die 3. Liga aufsteigen

Der DFB hat entschieden: Uerdingen darf in die 3. Liga aufsteigen. Foto: Imago/Ulrich Roth
Der DFB hat entschieden: Uerdingen darf in die 3. Liga aufsteigen. Foto: Imago/Ulrich Roth

Der Zulassungsbeschwerdeausschuss des DFB entschied am Montag, dass der KFC Uerdingen in die 3. Liga aufsteigen darf.

shz.de von
04. Juni 2018, 17:53 Uhr

Uerdingen | Der in den beiden Aufstiegsspielen unterlegene Gegner SV Waldhof Mannheim bleibt indes Regionalligist. Geprüft wurde, ob der Verein die notwendige Liquiditätsreserve fristgerecht eingereicht hatte. "Die Qualität unserer Dienstleister, die Arbeitsweise der Banken können wir nicht kontrollieren", hatte KFC-Präsident Mikhail Ponomarev vor der DFB-Entscheidung gesagt. "Ich sehe nicht, dass uns hier eine Schuld trifft, wir haben aus unserer Sicht alles richtig gemacht." Er sollte Recht behalten.

Anderes Schicksal: Wilhelmshaven

2001 war dem SV Wilhelmshaven wegen eines ähnlichen Formfehlers die Regionalligazulassung verweigert worden. Eine wichtige Fax-Seite war erst zehn Minuten nach Ablauf der Frist in der DFB-Zentrale in der Frankfurter Otto-Fleck-Schneise eingegangen. In diesem Fall zeigte sich der Verband unerbittlich, Wilhelmshaven musste sich den Statuten beugen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen