Nach ausführlicher WM-Analyse : DFB-Präsidium spricht Bundestrainer Löw das Vertrauen aus

Präsident Reinhard Grindel und das gesamte DFB-Präsidium haben Bundestrainer Joachim Löw nach einer ausführlichen WM-Analyse das Vertrauen ausgesprochen.
Präsident Reinhard Grindel und das gesamte DFB-Präsidium haben Bundestrainer Joachim Löw nach einer ausführlichen WM-Analyse das Vertrauen ausgesprochen. Foto: imago/Eibner

Joachim Löw hat Rückendeckung vom DFB bekommen. Am Mittwoch stellt er seine neuen Pläne der Öffentlichkeit vor.

shz.de von
24. August 2018, 18:36 Uhr

München | Bundestrainer Joachim Löw hat für die Aufarbeitung des WM-Scheiterns wie erwartet vom DFB-Präsidium volle Rückendeckung erhalten. "Joachim Löw und Oliver Bierhoff haben heute eine sehr überzeugende Analyse der Fußball-WM in Russland vorgelegt. Das ganze Präsidium ist der Überzeugung, dass unsere Sportliche Leitung auf dem richtigen Weg ist", sagte DFB-Chef Reinhard Grindel nach der Sitzung der Funktionäre am Freitag in München.

Betreuerstab wird verkleinert

Details der Löw-Präsentation wollte Grindel nicht verraten. Der Fußball-Verbandschef bestätigte lediglich, dass das sogenannte Team hinter dem Team, also der Betreuerstab der Nationalmannschaft, verkleinert werde. Der Öffentlichkeit werden die Löw-Pläne erst bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in München vorgestellt. Dann verkündet Löw auch seinen Kader für die Länderspiele am 6. September gegen Frankreich und drei Tage später gegen Peru.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen