DFB-Pokal-Aus für den HSV : Nach 1:3 gegen Freiburg: So unterschiedlich waren die Gefühlslagen der Teams

Luca-Sixtus_klein.jpg von 20. April 2022, 16:57 Uhr

shz+ Logo
Gegensätzliche Gefühlswelten: Während Hamburgs Miro Muheim (vorn) enttäuscht auf dem Boden sitzt, laufen die Freiburger Spieler im Hintergrund jubelnd in Richtung Gäste-Block.
Gegensätzliche Gefühlswelten: Während Hamburgs Miro Muheim (vorn) enttäuscht auf dem Boden sitzt, laufen die Freiburger Spieler im Hintergrund jubelnd in Richtung Gäste-Block.

Beim Hamburger SV gab es nach dem Aus im Halbfinale unter den Spielern durchaus Diskussionsbedarf. Der SC Freiburg hingegen feierte das erste Pokalendspiel seiner Vereinsgeschichte ausgelassen.

Hamburg | Christian Streich hatte große Lust auf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen