Auftritt bei "Hart aber fair" : Basler: "Özil hat eine Körpersprache wie ein toter Frosch"

Der Ex-Spieler vom FC Bayern und Werder Bremen geizte am Montagabend nicht mit Kritik an der Nationalmannschaft.
Der Ex-Spieler vom FC Bayern und Werder Bremen geizte am Montagabend nicht mit Kritik an der Nationalmannschaft.

Mario Basler knöpfte sich bei "Hart aber fair" nicht nur Mesut Özil vor – auch mit Sami Khedira ging er schonungslos um.

shz.de von
19. Juni 2018, 14:05 Uhr

Hamburg | Bei der ARD-Talkshow "Hart aber fair" ging es am Montagabend deutlich härter zu, als gewohnt. Einer der Gründe dafür war Ex-Nationalspieler Mario Basler, der bei seiner Abrechnung mit der Nationalmannschaft kein Blatt vor dem Mund nahm – und dabei auch vor teils heftigen Beleidigungen nicht Halt machte.

Unter dem Titel "Der Ball rollt, noch ist alles drin: Viel Spaß bei der WM in Russland?" hatte Moderator Frank Plasberg mit Christoph Daum, Marcel Reif, Célia Šašić und eben Mario Basler eine illustre Runde eingeladen.

Hauptthema war die bittere Auftaktpleite gegen WM-Gruppengegner Mexiko und die teilweise erschreckend schlechte Leistung des gesamten deutschen Teams. Für Basler, der auch ein Vorrundenaus für durchaus denkbar hält, war die Niederlage keine Überraschung.

Video-Analyse: Was Deutschland besser machen muss

Ebenso wenig, wie die erneut überschaubare Leistung von Mesut Özil: Seinen Auftritt bezeichnete Basler als "wieder grottenschlecht", Löw müsse sich fragen lassen, warum er Marco Reus nicht von Anfang an spielen ließ. Für Basler war Özil schon bei der WM in Brasilien kein Faktor – der Deutschtürke habe kaum Anteil am Titel gehabt und sich in den vergangenen vier Jahren noch weiter zurückentwickelt. "Özil hat eine Körpersprache wie ein toter Frosch. Als Mittelfeldspieler musst du auch mal einen Zweikampf gewinnen, das hat er nicht", ging Basler verbal den Spieler in Diensten von Arsenal London an.

Hier ein Ausschnitt seines Auftritts im Video:


Basler nahm dabei gerade erst Fahrt auf und redete sich nahezu in einen Kritik-Rausch, den er immer wieder mit dem Nebensatz spickte: "Das spiel ich dir sogar noch besser hin." Als nächstes war Sami Khedira dran, dessen Ballverlust und schwache Rückwärtsbewegung ein entscheidender Faktor bei der Niederlage gegen Mexiko waren: "„Dem kannst du die Schuhe besohlen beim Laufen.“


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen