Freitagsspiele : 2. Bundesliga: Bochum und Darmstadt mit Heimsiegen

Darmstadts Marcel Heller freut sich über den Heimsieg gegen den MSV Duisburg.
Darmstadts Marcel Heller freut sich über den Heimsieg gegen den MSV Duisburg.

In der 2. Bundesliga springen Darmstadt und Bochum auf die Plätze zwei und drei. Sandhausen und Duisburg weiter sieglos.

shz.de von
24. August 2018, 21:17 Uhr

Bochum/Darmstadt | Nach dem Aus in DFB-Pokal hat der VfL Bochum die richtige Antwort gegeben. Am Freitagabend gewann das Team von Trainer Robin Dutt zuhause mit 1:0 gegen Sandhausen. Der SV Darmstadt springt nach dem klaren 3:0 gegen Duisburg auf den zweiten Platz. Sandhause und Duisburg zieren nach drei Spieltagen sieglos das Tabellenende.

SV Darmstadt – MSV Duisburg 3:0 (0:0)

Dank einer überragenden Leistung von Flügelspieler Marcel Heller hat der SV Darmstadt 98 auch das zweite Heimspiel der Saison gewonnen. Gegen den MSV Duisburg setzten sich die Darmstädter am Freitag mit 3:0 (0:0) durch. Vor 15 150 Zuschauern am Böllenfalltor trafen Heller (68. Minute), Serdar Dursun (74.) und Tobias Kempe (86.). Duisburg bleibt damit weiter ohne Punkt.



Nach 20 ereignisarmen Minuten entwickelte sich eine muntere erste Halbzeit mit mehreren guten Chancen, wobei Dursun zweimal die Latte traf (42. und 44. Minute). Für die Gäste hatte Richard Sukuta-Pasu (39.) die beste Gelegenheit, als er aus kurzer Entfernung das Tor verfehlte.

Im zweiten Durchgang erzielte Heller die letztlich verdiente Führung, als er einen Kopfball von Dursun erlief, Duisburgs Keeper Daniel Davari umspielte und den Ball ins Tor schob. Mit seinem zweiten Saisontreffer machte Dursun alles klar. Kempe besorgte per Kopf den Endstand. Beide Treffer hatte der überragende Heller vorbereitet.

VfL Bochum – SV Sandhausen 1:0 (0:0)

Der VfL Bochum hat sich durch das peinliche Pokal-Aus beim Viertligisten Weiche Flensburg nicht aus der Spur bringen lassen und zumindest für eine Nacht Platz drei in der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Die Westfalen, die vielerorts, als Geheimtipp auf den Aufstieg gehandelt werden, gewannen gegen den SV Sandhausen am Freitagabend mit 1:0 (0:0) und feierten damit den zweiten Liga-Sieg in Folge.



Die Sandhäuser sind dagegen als einziges Team der Liga immer noch ohne Punkt und werden damit auch nach Abschluss des 3. Spieltags sicher Tabellenletzter sein. Den insgesamt verdienten Sieg des VfL in einem mäßigen Spiel sicherte Robert Tesche (54. Minute).

Die Bochumer hatten von Beginn an viel mehr Ballbesitz, agierten gegen die kompakt stehenden Gäste aber im ersten Durchgang viel zu umständlich. Das Siegtor war dann auch eher ein Zufallsprodukt, als Tesche ein abgeblockter Ball vor die Füße fiel. In der 89. Minute traf Sandhausens Kevin Behrens die Latte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen