Gefahr von Leberentzündungen : Hepatitis-Viren in Salat: Lidl-Produkt zurückgerufen

<p>Betroffen ist das Produkt 'Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 g' mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 05.06.2018 des Herstellers Heiploeg International B.V.</p>

Betroffen ist das Produkt "Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 g" mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 05.06.2018 des Herstellers Heiploeg International B.V.

Betroffen ist der vom Discounter in den Handel gebrachte „Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 g“.

shz.de von
18. Mai 2018, 10:21 Uhr

Neckarsulm | In einer Untersuchung wurden Hepatitis E-Viren nachgewiesen: Der niederländische Hersteller Heiploeg International B.V. ruft aktuell das von Lidl in den Handel gebrachte Produkt „Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 g“ mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 5. Juni  2018 zurück.

Gefahr von schweren Leberentzündungen

Hepatitis E-Viren können Auslöser von schweren Leberentzündungen sein. „Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren“, teilt der Hersteller mit.

Der Salat wurde unter anderem bei Lidl Deutschland verkauft. Der Discounter hat das Produkt aus dem Verkauf genommen – es kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Wie das Unternehmen betont, ist von dem Rückruf ausschließlich das Produkt „Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100 g“ mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 05.06.2018 des Herstellers Heiploeg International B.V. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Heiploeg International B.V., sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Heiploeg International B.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen