Hanerau-Hademarschen : Ungeladener Partygast beißt Polizisten

Ein 21-Jähriger hat sich in Hanerau-Hademarschen auf einer Privatparty mit den Gästen angelegt. Eingeladen war er nicht. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam.

shz.de von
27. Mai 2013, 04:33 Uhr

Hanerau-Hademarschen | Mehrere Funkstreifenwagen sind am frühen Samstagmorgen gegen 3.40 Uhr zu einer Geburtstagsparty in Hanerau-Hademarschen im Kreis Rendsburg-Eckernförde ausgerückt. Dort war ein stark angetrunkener 21-Jähriger aufgetaucht, der weder dem Gastgeber noch den Partygästen bekannt war. "Das hinderte den 21-Jährigen jedoch nicht, sich lautstark mit den Gästen anzulegen", teilte die Polizeidirektion Neumünster am Sonntag mit. Wiederholte Aufforderungen, die Party zu verlassen, ignorierte der Mann. Der Gastgeber rief die Polizei.
Aber auch den Beamten gegenüber verhielt sich der junge Mann ausgesprochen aggressiv. Er weigerte sich, die Party zu verlassen. Als die Polizisten ihn in Gewahrsam nahmen, trat und biss er nach den Beamten. Schließlich konnte er zur Dienststelle gebracht werden, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen