Flensburg : Schmierereien in der Stadt: 40.000 Euro Schaden

Zerkratzte Fenster, zerstörte Autos, Geschmiere an Wänden - in der Flensburger Innenstadt trieben in der Nacht zu Sonnabend acht Täter ihr Unwesen. Die Polizei vermutet ein politisches Motiv.

Avatar_shz von
14. Juni 2008, 07:15 Uhr

Acht schwarz gekleidete und maskierte Täter haben in der Nacht zum Sonnabend in der Flensburger Fußgängerzone Gebäude- und Geschäftsfassaden beschmiert, Schaufenster zerkratzt und parkende Autos beschädigt. Die Gruppe richtete nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund 40.000 Euro an, teilte die Polizei mit.
Anwohner hatten die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten eine 18-Jährige und einen 19-Jährigen vorübergehend festnehmen. Die Verdächtigen machten zu den Sachbeschädigungen aber keine Angaben. "Es dürfte sich um politisch motivierte Handlungen aus dem linken Spektrum handeln", berichtete die Polizei. Sie entdeckte an Wänden neben Dollar-Zeichen auch durchgestrichene Hakenkreuze.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen