Hamburg : HSV-Meisterspieler Gerd Krug gestorben

Der Hamburger SV trauert um seinen einstigen Meisterspieler Gerd Krug. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, starb das Mitglied der Meistermannschaft von 1960 am Pfingstsonntag im Alter von 74 Jahren.

Avatar_shz von
13. Juni 2011, 01:10 Uhr

"Wir haben die Nachricht mit großer Bestürzung aufgenommen. Gerd Krug war mit ganzem Herzen HSVer. Wir haben einen besonderen Menschen verloren", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Ernst-Otto Rieckhoff.
Krug schoss in 240 Spielen 41 Tore für den HSV und war Mitspieler des gleichaltrigen Uwe Seeler. Gemeinsam gewannen sie 1963 den DFB-Pokal. Krug lief zunächst als Stürmer auf, später als Abwehrspieler. Auch nach seiner aktiven Karriere blieb der Journalist dem Verein eng verbunden. Er studierte Germanistik, Literaturwissenschaft und Sport, arbeitete für verschiedene Zeitungen und das Fernsehen.
Zuletzt wurde er im Oktober 2008 für die Abteilung der Senioren als Delegierter in den Aufsichtsrat gewählt. In der vergangenen Woche hatte er verkündet, dieses Mandat wegen gesundheitlicher Probleme niederlegen zu müssen. Krug litt immer noch unter den Folgen eines Sturzes bei Glatteis im Winter, bei dem er sich mehrere Rippen brach.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen