zur Navigation springen

Ausflugstipps : Veranstaltungstipps für ein sommerliches Himmelfahrts-Wochenende in SH

vom

Rumregatta, Flohmärkte, Heringstag und eine Reise ins Mittelalter: Das gibt es in SH zu erleben.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2017 | 18:24 Uhr

Das Himmelfahrstwochenende verspricht meist sonniges und warmes Wetter, dass dazu einlädt, sich draußen aufzuhalten. Wem das Sonnen am Deich und entspannte Grillen im heimischen Garten auf Dauer zu langweilig wird, für den hat shz.de einige Tipps: Die Schiffe der Rumregatta laufen in den Flensburger Hafen ein und auch das Dampfschiff Alex geht wieder auf Tour. Bei den Heringstagen gibt es maritimes Essen und Musik, mittelalterlich geht es beim Mittelalterfest zu.

Sportlicher Auftakt: Bundesliga-Dino zu Gast in Nordfriesland

<p>HSV-Trainer Markus Gisdol (rechts) und der Hamburger Antreiber Kyriakos Papadopoulos spielen Himmelfahrt in Leck. </p>

HSV-Trainer Markus Gisdol (rechts) und der Hamburger Antreiber Kyriakos Papadopoulos spielen Himmelfahrt in Leck.

Foto: dpa
 

Nach dem geschafften Klassenerhalt präsentieren sich die Fußballer des Hamburger SV ihren Fans in Nordfriesland. Am Himmelfahrtstag um 13 Uhr bestreitet der Bundesligist im Nordfrieslandstadion Leck ein Testspiel gegen eine nordfriesische Auswahl um den „Nospa-Cup“. Dafür wurden die stärksten Spieler des Kreises nominiert. Am Sonnabend, 20. Mai, trainierten sie erstmals zusammen. Karten für das Spiel gibt es in den Filialen der Nord-Ostsee-Sparkasse Leck, Bredstedt und Niebüll. Die Stadionkassen sind ab 11 Uhr geöffnet.

Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit, das Spiel im Liveticker auf shz.de zu verfolgen.

Segel setzen in der Flensburger Förde

<p>Die „Eye of the Wind“ ist wieder in Flensburg zu Gast.</p>

Die „Eye of the Wind“ ist wieder in Flensburg zu Gast.

Foto: Imago/Thomas Zimmermann
 

Von Donnerstag, 25. Mai bis Sonntag, 28. Mai, findet in Flensburg wieder die jährliche Rumregatta statt. Start ist am Donnerstag wie immer in Kappeln. Die Regatta ist eine Spaß-Wettbewerb, bei dem es nicht darum geht als erster durchs Ziel zu segeln. Der größte Gewinn geht an den Zweitplatzierten. Wer genug vom Schiffe-Beobachten hat, kann zum Gaffelmarkt am Bohlwerk gehen. Dort gibt es Knotenmacher, Seiler, Schmiede, Buddelschiffbauer, einen Drechselworkshop und Musikinstrumentenbauer.

Donnerstag, 25. Mai
  • 10.45 Uhr: Auslaufparade zur 31. Heringsregatta in Kappeln
  • 12 Uhr: Eröffnung des Gaffelmarktes in Flensburg
  • 15 Uhr: Ankommen der Schiffe in Sonderburg
Freitag, 26. Mai
  • 9 Uhr:  Skipperbesprechung am Butt
  • 11.30 Uhr: Start der „Flensburg Fjord Regatta“ von Sonderburg aus
  • 17 Uhr: Ende der Regatta vor Flensburg (zwischen Tonne 11 und 12)
  • 12 Uhr: Start der Lüttfischer Regatta, Klassenrennen der Sjekten/Smakkedreikampf. Anschließend Preisvergabe.
  • 15 Uhr: Ausstellungseröffnung „painting at rumregatta“ von Marie Vaughn im Schifffahrtsmuseum Flensburg
  • ab 15 Uhr: „Open Ship“ unter dem historischen Kran am Museumshafen
  • 19 Uhr: Skipperempfang mit anschließender Preisvergabe der 11. „Flensburg Fjord Regatta“ im Schifffahrtsmuseum
Samstag, 27. Mai
  • 9 Uhr: Skipperbesprechung auf der „Gesine“
  • 11 Uhr: Start der 38. Rumregatta in der Wasserslebener Bucht
  • 16.30 Uhr: Ende der Regatta
  • ab 17 Uhr: „Open Ship“ unter dem historischen Kran
  • 18.30 Uhr: Preisvergeudung auf der „Gesine“
  • 19.45 Uhr: öffentliche Probe des Gaffelorchesters
  • 21.30 Uhr Platzkonzerte und Skipper-Party im Gaffelzelt
Sonntag, 28. Mai
  • 18 Uhr: Offizieller Schluss der Rumregatta

Mit der Alex den großen Seglern ganz nahe

Mit dem Dampf Rundum im Juli wird von der maritimen Museumsszene die erfolgreiche Aufarbeitung der Alexandra gefeiert.
Mit dem Dampf Rundum im Juli wird von der maritimen Museumsszene die erfolgreiche Aufarbeitung der Alexandra gefeiert. Foto: Fotos: dewanger
 

Das Dampschiff Alex geht am Samstag auf große Tour und ermöglicht ihren Gästen einen näheren Blick auf die Segelschiffe der Rumregatta. Es ist ihre erste öffentliche Rundfahrt nach der Einweihung des neuen Kessels. Sie startet um 10.30 Uhr und 13.30 Uhr, die Fahrt dauert jeweils zwei Stunden. Erwachsene zahlen 20 Euro und Kinder 10 Euro. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Abfahrt des Schiffes.

Wikinger und Schwertkampf in der Arche Wader

<p>Angriff der Wikinger: Die Nordmänner liefern sich bis Sonntag jeden Nachmittag eine Schlacht mit den christianisierten Einheimischen.</p>

Angriff der Wikinger: Die Nordmänner liefern sich bis Sonntag jeden Nachmittag eine Schlacht mit den christianisierten Einheimischen.

Foto: Kühl
 

Auf eine Reise in die Welt des Mittelalters gehen die Besucher des viertägigen Festivals, von Donnerstag bis Sonntag, in der Arche Wader. Rund 300 Darsterller werden fünf Koppeln in einen bunten Mittelaltermarkt verwandeln. Dort ziehen dann Wikinger in den Kampf, um die Christianisierung Mittelholsteins zu verhindern. Auch das Fechten mit mittelalterlichen Schwertern wird vorgeführt. Außerdem können die Gäste die Tiere der Arche Wader bestaunen. Dort gibt es viele alte Nutztierrassen wie das Ungarische Steppenrind, das Hausyak, das Rauwollige Pommernscharf und das Rotbunte Husumer Schwein. Beginn ist am Donnerstag um 10 Uhr, Ende am Sonntag um 18 Uhr.

Alles was das Herz des Hering-Fans erfreut

Über das Himmelfahrtswochenede finden auch die 39. Heringstage in Kappeln statt. Neben dem traditionellen Labskaus Essen am Sonntag ab 11.30 Uhr gibt es auch „Kreative Matjes-Angebote". Dazu gibt es täglich Musik, die zum Tanzen und Schunkeln einlädt. Unter anderem steht der Shanty-Chor Schleswig, die Rock- und Pop-Band „Grooveline" und der Bläserkorps Schützenverein Kappeln-Schlei von 1880 auf der Bühne.  Das ganze Programm finden Sie hier.

Drachenfest: Kunststücke am strahlend blauen Himmel

<p>Die Drachen gleiten im sanften Wind. </p>

Die Drachen gleiten im sanften Wind.

Foto: Imago/Jochen Tack
 

Beim Drachenfest in Rendsburg am Donnerstag zeigen die Mitglieder des Drachenclubs „Stieg Opp", welche rasanten Flugmanöver mit ihren Fliegern möglich sind. Die Veranstaltung findet, wie in den Vorjahren, auf der Wiese hinter der Deula neben dem Messeglände statt. Die Besucher können einen Blick hinter die Kulissen der Drachenbauer werfen und selbst lernen, wie sie den perfekten Flieger bauen.

Fußballturner am Damper Aktionsstrand

<p>Mann gegen Mann: Fußballspielen am Strand.</p>

Mann gegen Mann: Fußballspielen am Strand.

Foto: Imago/Joker
 

„Sonne, Strand und Sambafußball“ – lautet am Samstag und Sonntag das Motto an Schleswig-Holsteins Ostseeküste. Der SHFV richtet von Ende Mai bis Ende Juli seine große Beachsoccer-Serie, die Flens-Beach-Trophy, aus. Am Wochenende ist der Auftakt des großen Turnies am Aktionsstrand in Damp. Am Samstagnachmittag wirbeln zunächst die Herren den Sand auf. Am Sonntag folgen dann die Frauen mit ihrem Qualifikationsturnier.

Schnäppchenjäger aufgepasst: zahlreiche Flohmärkte am Wochenende

Auch am langen Himmelfahrtswochenende haben die Schnäppchenjäger, eine Chance Kleider, Spielwaren, Bücher, Geschirr und Trödel zu ergattern. Es gibt zahlreiche Flohmärkte in ganz Schleswig-Holstein. shz.de hat eine Übersicht einiger der Märkte zusammengestellt. Es gibt aber noch viele weitere Flohmärkte in Schleswig-Holstein.

Termine Flohmärkte
Himmelfahrt, 25. Mai

Heist, Bültenkoppel 19 (Flugplatz), 8 Uhr bis 17 Uhr

Lübeck, Alexander-Fleming-Straße 1 (Mönkhof Karree), 7 Uhr bis 16 Uhr

Kiel, Friedrichshofer Straße (Fußgängerzone), 6 Uhr bis 16 Uhr

Pinneberg, Peiner Hag 1 (Parkplatz vom Baumark), 8 Uhr bis 15 Uhr

Schwesing, Am Flugplatz (Flugplatz), 6 Uhr bis 16 Uhr

Samstag, 27. Mai Harrislee, Am Markt (Marktplatz), 10 Uhr bis 16 Uhr
Sonntag, 28. Mai

Heist, Bültenkoppel 19 (Flugplatz), 8 Uhr bis 17 Uhr

Reinbek, Grenzweg 28-30, 11 Uhr bis 18 Uhr

Glinde, Marktplatz, 7 Uhr bis 16 Uhr

Norderstedt, Stormarnstraße 33 (Familia-Gelände), 8 Uhr bis 15 Uhr

Ahrensburg, Kornkamp 50, 7 Uhr bis 16 Uhr

Lübeck, Dänischburger Landstraße 81 (Gelände von IKEA und LUV-Shopping), 7 Uhr bis 16 Uhr

Kiel, Rendsburger Landstraße 225 (Toom Baumarkt-Gelände), 6 Uhr bis 16 Uhr

Kiel, Theodor Heuss Ring 136, 7 Uhr bis 16 Uhr

Schönberg, Knüll 24 (Fußgängerzone), 8 Uhr bis 17 Uhr

Rendsburg, Willy-Brandt-Platz 1, 9 Uhr bis 16 Uhr

Schleswig, Sankt Jürgener Straße 53, 6 Uhr bis 16 Uhr

Uetersen, Wittstocker Straße 5, 7 Uhr bis 15 Uhr

Rellingen, Hauptstraße 110 (Mercedes Burmeister), 8 Uhr bis 15 Uhr

Lütjenwest, Hauptstraße, 9 Uhr bis 16 Uhr

Leck, Industriestraße 13, 6 Uhr bis 16 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen