Werner-Rennen 2018 : Otto Waalkes begeistert die Festival-Besucher

Otto Waalkes und die Friesenjungs hatten die Menge fest im Griff.

Otto Waalkes und die Friesenjungs hatten die Menge fest im Griff.

Mehrere tausend Werner-Fans feierten den Ottifanten-Zeichner und seine Friesenjungs.

von
31. August 2018, 20:36 Uhr

Hartenholm | Auf der Freifläche vor dem Kesseldrom, der größten Bühne des Werner-Rennens, war am Freitagabend schon um 18.30 Uhr quasi kein Durchkommen mehr. Etliche Festival-Besucher hatten sich auf den Weg ins Infield gemacht, um Otto zu sehen.

Eine Viertelstunde später, Punkt 18.45 Uhr, hatte das Warten dann ein Ende. Unter lauten "Otto, Otto"-Rufen des Publikums kam der Kult-Ostfriese auf die Bühne - mit ihm natürlich seine Band, die Friesenjungs.

Der Platz vor dem Kesseldrom war während des Otto-Konzertes bis auf den Platz gefüllt.
Yannick Kitzinger

Der Platz vor dem Kesseldrom war während des Otto-Konzertes bis auf den Platz gefüllt.

 

Otto Waalkes, seit etwas mehr als einem Monat 70 Jahre jung, hatte die Menge ab dem ersten Moment fest im Griff. Schon beim ersten Song stimmte das Publikum textsicher mit ein. "Bin ein Friesenjung, bin ein kleiner Friesenjung und ich wohne hinterm Deich", schallte es aus mehreren tausend Kehlen.

Fast eineinhalb Stunden dauerte die Otto-Show. Später am Freitagabend spielen dann noch Fury in the Slaughterhouse und die irische Folk-Band Flogging Molly auf dem Kesseldrom.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen