zur Navigation springen
Metal-Festival: Wacken Open Air

16. Dezember 2017 | 18:39 Uhr

Wacken Open Air 2017 : Wummern im Bauch

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die werdende Mama lässt sich das Festival nicht entgehen.

shz.de von
erstellt am 04.Aug.2017 | 16:51 Uhr

Wacken | Beschützend hält Juliane ihre Hände vor ihrem kugelrunden Bauch. Dabei vergisst sie nicht, mit ihren Fingern die Pommesgabel zu zeigen. Umgeben ist sie von Zelten, Wohnmobilien und allerhand schwarz gekleideten Leuten. Noch vier Wochen bis zur Entbindung des Metal-Nachwuchses. „Es wird ein Junge“, sagt die Kölnerin.

Aber deshalb auf Wacken verzichten? Nein, sagte sich Juliane Taube. Schließlich hatte sie die Karte schon im vergangenen Jahr geordert. Zusammen mit ihrem Mann Tim, ihren Eltern und Freunden hat es sich die 23-Jährige auf dem Campingground Y gemütlich gemacht. „Weiter unten hätte ich nicht gecampt, aber hier fühle ich mich wohl.“

Bevor es Richtung Wacken ging, hatte sie sich noch Rat bei zwei Hebammen gesucht, die auch keinen Hinderungsgrund sahen, das Festival nicht zu besuchen. „Nicht so nahe an die Bassbox“, lautete deren Rat. Ins Infield wolle sie aber schon. „Ich gehe das ruhig an und will die Musik genießen, deshalb bin ich ja hier.“ Und Wacken 2018? Mit Kind aufs WOA? „Mal schauen“, lacht Juliane, „mein Mann will aber gleich nach dem WOA-Karten bestellen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen